News

Dienstag, 02.06.2015

Junge Götter, alte Legenden

Die 18 neuen deutschen Kinofilme

Willkommenskultur: Jacob Matschenz, Jerry Hoffmann, Benno Fürmann und Daniel Zillmann in HEIL

 

Die Reihe Neues Deutsches Kino beim FILMFEST MÜNCHEN gilt inzwischen als die führende Plattform für neue deutsche Filme. Die Filme der Reihe konkurrieren um den Förderpreis Neues Deutsches Kino, des insgesamt mit 70.000 Euro dotiert ist. Letztes Jahr begann hier der Triumphzug von WIR SIND DIE NEUEN, der den Förderpreis Beste Regie (Ralf Westhoff) gewann und von über 800.000 Kinozuschauern gesehen wurde.

Alki AlkiAlle meine Freunde: Peter Trabner in ALKI ALKI

Dieses Jahr feiert die Reihe ein Wiedersehen mit einigen der größten jungen Talente des aktuellen deutschen Kinos: Axel Ranisch kehrt nach ICH FÜHL MICH DISCO und REUBER (beide Filmfest 2013) mit ALKI ALKI zurück: Lieblingsmuse Heiko Pinkowski als Alkoholiker im Zwiegespäch mit seinem Alko-Ego, Flasche (Peter Trabner). Dietrich Brüggemann präsentiert nach 3 ZIMMER/KÜCHE/BAD (Filmfest 2012) und KREUZWEG dieses Jahr HEIL in München, eine schwarze Komödie über einen schwarzen Autoren (Jerry Hoffmann), der auf Benno Fürmann und Jakob Matschenz als Provinz-Neonazis trifft – ein Film, der aller politischen Korrektheit trotzt. Nach WORST CASE SCENARIO (Filmfest 2014) kehrt Regisseur Franz Müller mit HAPPY HOUR zurück, einer Komödie über Machos am Tiefpunkt – Männerdämmerung in Irland, mit reichlich Whiskey garniert.

Happy HourDrei gute Freunde: Mehdi Nebbou, Simon Licht und Alexander Hörbe in HAPPY HOUR

Große Namen der Reihe sind außerdem Christian Ulmen als Musiklehrer in BECKS LETZTER SOMMER, der ein Wunderkind aus Litauen unter die Fittiche nimmt, und Christoph Maria Herbst als Bewährungshelfer, der in DIE KLEINEN UND DIE BÖSEN auf die schiefe Bahn gerät. Özgür Yildirim (BLUTZBRÜDAZ) inszeniert im dystopischen Sci-Fi Thriller BOY 7 David Kross und Emilia Schüle nach dem niederländischen Jugendbuch von Mirjam Mous: Ein junger Mann wacht ohne Gedächtnis in einem U-Bahn Tunnel auf und muss das Geheimnis seiner Identität lösen während dunkle Mächte ihn jagen.

KleinenBösenAuf der schiefen Bahn: Christoph Maria Herbst und Peter Kurth in DIE KLEINEN UND DIE BÖSEN

Genre-Alptraumvisionen ebenfalls in DER NACHTMAHR (Regie: Akiz), in dem der 18-jährigen Tina (Carolyn Genzkow) einem Monster begegnet – eine moderne Version des "Erlkönigs" mit Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch und Ex-Sonic Youth Bassistin Kim Gordon. Was passiert, wenn eine Corporate-Teambuilding-Session in der Wildnis völlig aus dem Ruder läuft, zeigt OUTSIDE THE BOX von Regisseur Philip Koch mit Volker Bruch, Lavinia Wilson, Vicky Krieps, Samuel Finzi und Hanns Zischler. In DIE MASSNAHME des in Rumänien geborenen Regisseurs Alexander Costea ermittelt ein verdeckter Ermittler (Max Wagner) in einem Mordfall gegen den Außenseiter einer Kleinstadt, indem er dessen Lebensstil annimmt – mit unerwarteten Ergebnissen im Geiste Dürrenmatts.

Schau mich nicht so anDreiecksbeziehung in SCHAU MICH NICHT SO AN

In Prishtina geboren, in Köln lebend, erzählt Visar Morina in BABAI die Geschichte eines 10-jährigen Jungen, der aus dem Kosovo aufbricht um seinen Vater zu finden. Uisenma Borchu aus der Mongolei beziehungsweise München erzählt in SCHAU MICH NICHT SO AN ein dramatisches, herausforderndes, lesbisches Liebesdreieck, mit sich selber in der Hauptrolle gegenüber Catrina Stemmer und Josef Bierbichler.

Coconut HeroKleinstadttristesse: Alex Ozerov in COCONUT HERO

COCONUT HERO von Regisseur Florian Cossen (DAS LIED IN MIR) ist eine deutsch-kanadische Indie-Komödie: Mikes einziger Traum ist es, von der Welt zu verschwinden. Er schießt sich in den Kopf - doch zu seiner Enttäuschung erwacht er im Krankenhaus. Sein Blick auf das Leben verändert sich, als er Miranda kennenlernt... Münchner Skater-Kids machen in NIGHTSESSION die Nacht unsicher – die Landeshauptstadt wie man sie noch nie gesehen hat. Eine faszinierende Milieustudie von Philipp Dettmer.

NightsessionMünchner Skater: NIGHTSESSION von Philipp Dettmer

Annika Blendl (SIE WOLLTEN AUFS MEER, Filmfest 2012) führt nun Regie mit Schauspiel-Kollegin Leonie Stade bei ihrer schonungslosen Enthüllungs-Doku MOLLATH - UND PLÖTZLICH BIST DU VERRÜCKT. In der Anarchisten-Doku PROJEKT A reisen zwei junge Filmemacher auf der Suche nach der Utopie von Morgen ans Ende Europas – Spanien und Griechenland – um Gegenentwürfe zum Status Quo aufzuspüren. Der Herrschaftsapparat ist auch das Thema in der genau beobachteted Doku STAATSDIENER von Marie Wilke, ein Blick hinter die Kulissen einer Polizeischule in Sachsen-Anhalt, geschnitten in Zusammenarbeit mit Jan Soldat.

StaatsdienerSächsisch-Anhaltinische STAATSDIENER von Marie Wilke

Die medialen Macht- und Verführungsprozesse sind das Thema der Doku OVERGAMES von Lutz Dammbeck, eine Untersuchung einer verrückten Gesellschaft anhand des Unterhaltungsfernsehens. In DEM LEIBE DIESES TODES von Rudolf Domke geht es um eine Aussteigersekte am Ende der Welt in Paraguay, welcher der Guru und damit die Orientierung abhanden kommt.

Neues Deutsches Kino beim Filmfest 2015 heißt die Grenzen des Kinos neu ausloten!

Boy 7 BOY 7 meets Girl 8: David Kross und Emilia Schüle

 

Lesen Sie hier die komplette Pressemitteilung Neues Deutsches Kino.

Tickets gibt es ab dem 15.06. online, und ab 18.06 an der Filmfest-Kasse im Gasteig.

TIPP: Mit dem Festivalplaner können Sie sich jetzt schon Ihr persönliches Festivalprogramm zusammenstellen und ausdrucken.

In der Filmauswahl können Sie sich bestimmte Vorstellungen vormerken. Klicken Sie hierzu auf den Merken-Button im jeweiligen Film. Danach erhalten Sie hier im Festivalplaner einen Überblick über die ausgewählten Vorstellungen.

Sollten sich die ausgesuchten Vorstellungen zeitlich überschneiden, werden Sie bei der Ausgabe des Zeitplans darauf hingewiesen.

Achtung: Die Filme im Festivalplaner werden nur für eine Session gespeichert. Die Auswahl wird nach 90 Minuten gelöscht, oder wenn Sie ihren Browser schließen.