News

Montag, 06.06.2016

Stars & Hits 2016

Das Programm ist online!

Stars & Hits 2016

Penélope Cruz in MA MA - DER URSPRUNG DER LIEBE

Das Programm des 34. FILMFEST MÜNCHEN ist jetzt online! Schnuppern Sie jetzt durch 207 Filme aus 62 Ländern in 528 Publikumsvorstellungen und merken sich jetzt schon Ihre Lieblingsfilme vor. In einer Woche, am 13.06., beginnt der Ticketverkauf online, am 16.06. öffnet die Festivalkasse im Gasteig.

Zu den Stargästen dieses Jahr gehören CineMerit-Gewinnerin Ellen Burstyn 2016 sowie die Retrospektiven-Gäste Christian Petzold und Bahman Ghobadi. Regisseurin Maren Ade präsentiert mit Sandra Hüller und Peter Simonischeck den Eröffnungsfilm TONI ERDMANN. Der Abschlussfilm wird CAPTAIN FANTASTIC von Matt Ross mit Viggo Mortensen, Missi Pyle und Frank Langella sein.

Viggo Mortensen in CAPTAIN FANTASTIC

Zu den Regiegrößen dieses Jahr zählen Carlos Saura (ARGENTINA), Arturo Ripstein (LA CALLE DE AMARGURA), Sönke Wortmann (DEUTSCHLAND. DEIN SELBSTPORTRÄT), Pedro Almodóvar (JULIETA), Werner Herzog (LO AND BEHOLD), Marco Bellocchio (SANGUE DEL MIO SANGUE), Lionel Baier (LA VANITÉ), Otar Iosseliani (CHANT D’HIVER), Alejandro Jodorowsky (POESÍA SIN FIN), Amos Gitai (RABIN THE LAST DAY), Asghar Farhadi (THE SALESMAN), Maggie Greenwald (SOPHIE AND THE RISING SUN), sowie Todd Solondz mit Stargast Ellen Burstyn, Danny DeVito und Julie Delpy in WIENER DOG.

Ellen Page und Evan Rachel Wood in INTO THE FOREST

Auf der Liste der großen internationalen Stars stehen Daniel Auteuil in BAMBERSKI – DER FALL KALINKA von Vincent Garenq; Sam Neill, Geoffrey Rush und Miranda Otto in THE DAUGHTER von Simon Stone, Nicolas Cage und Willem Dafoe in DOG EAT DOG von Paul Schrader, August Diehl in EN MAI FAIS CE QU’IL TE PLAÎT von Christian Carion, Ellen Page und Evan Rachel Wood in INTO THE FOREST von Patricia Rozema, Cécile de France in FANNYS REISE, Kate Beckinsale und Chloë Sevigny in LOVE & FRIENDSHIP von Whit Stillman, Penélope Cruz in MA MA - DER URSPRUNG DER LIEBE von Julio Medem, Chow Yun Fat in OFFICE (3D) von Johnnie To, Sängerin-Schauspielerin Soko und Lily-Rose Depp in DIE TÄNZERIN, Filmfest-Gast 2011 Amy Seimetz in MA, Topmodel Agyness Deyn in SUNSET SONG von Terence Davies, Ethan Hawke als Chet Baker in BORN TO BE BLUE von Robert Budreau und Robert Pattinson in CHILDHOOD OF A LEADER von Brady Corbet. Christopher Walken spielt mit Nicole Kidman in FAMILY FANG von Jason Bateman und mit Amber Heard in ONE MORE TIME von Robert Edwards. Nouvelle-Vague-Altstar Jean-Pierre Léaud ist sowohl in OUT 1: SPECTRE der Hommage Jacques Rivette wie in LE MORT DE LOUIS XIV. von Albert Serra zu sehen.

Chloë Sevigny und Kate Beckinsale in LOVE & FRIENDSHIP

Die Dokumentarfilme haben auch jede Menge große Namen aufzuweisen: Stanley Kubrick in S IS FOR STANLEY, DENNIS HOPPER: UNEASY RIDER von Hermann Vaske, Kameralegende Vilmos Zsigmond mit John Boorman und John Travolta in CLOSE ENCOUNTERS WITH VILMOS, Komiker Mel Brooks und Sarah Silverman in THE LAST LAUGH zum Thema „Darf man über den Holocaust Witze machen?“, Schachmeister Magnus Carlsen und Garri Kasparov in MAGNUS, und Iris Berben, Dominik Graf, Klaus Lemke, May Spils und andere in der Doku über die Münchner Gruppe ZEIGEN WAS MAN LIEBT.

Nicolas Cage und Willem Dafoe in DOG EAT DOG

Die renommierte Reihe Neues Deutsches Kino, die uns in den letzten Jahren Entdeckungen wie OH BOY, ICH FÜHL MICH DISCO, LOVE STEAKS, ALKI ALKI oder DER NACHTMAHR gebracht hat, steht für spannendes und herausforderndes deutsches Kino mit Köpfchen. Dieses Jahr spielt Julia Dietze in 5 FRAUEN mit Anna König, die auch in DIE HANNAS zu sehen ist, Hans-Jochen Wagner, Samuel Finzi und Oliver Korittke in AFFENKÖNIG, Martina Gedeck und Ulrich Tukur in GLEISSENDES GLÜCK, Julia Jentsch in DIE HABENICHTSE, Jessica Schwarz in DIE HÄNDE MEINER MUTTER, Benno Fürmann im Science-Fiction-Flüchtlingsdrama VOLT und Katharina Schüttler, Peter Simonischek und Christiane Paul in DIE WELT DER WUNDERLICHS von Dani Levy.  Neben TONI ERDMANN ist Simonischek außerdem in der Edelsteintrilogie RUBINROT, SAPHIRBLAU und SMARAGDGRÜN zu sehen.

Amber Heard und Christopher Walken in ONE MORE TIME

Lana Cooper aus LOVE STEAKS spielt sowohl in BEAT BEAT HEART wie dem deutsch-französischen Drama DIESES SOMMERGEFÜHL. Filmfest-Stammgast Heiko Pinkowski aus ICH FÜHL MICH DISCO und ALKI ALKI ist dieses Jahr gleich in drei Filmen zu sehen: AUFBRUCH, DIE HÄNDE MEINER MUTTER und DIE LETZTE SAU. Residenztheater-Stammspielerin Bibiana Beglau spielt in DIE HABENICHTSE, ÜBER BARBAROSSAPLATZ und dem Kunstprojekt RHEINGOLD von Jan Bonny.

Ethan Hawke als Chet Baker in BORN TO BE BLUE

Bei den Serien und Fernsehfilmen ist die Stardichte traditionsgemäß am größten: Kai Wiesinger und Bettina Zimmerman mit ihrer Hit-Webserie DER LACK IST AB, Maximilian Brückner und Armin Rohde in der Serie PREGAU – KEIN WEG ZURÜCK, Heino Ferch, Samuel Finzi und Ben Becker in ALLMEN UND DIE LIBELLEN, Ulrich Noethen in AUFBRUCH von Hermine Huntgeburth, Christian Friedel, Hanno Koffler, Alina Levshin, Hannah Herzsprung und Joachim Król in DIE DASSLERS, Florian David Fitz in KÄSTNER UND DER KLEINE DIENSTAG, Uwe Kockisch, Sylvester Groth, Sophie von Kessel und Ulrike C. Tscharre in EIN KOMMISSAR KEHRT ZURÜCK, Tim Seyfi in KOMMISSAR PASCHA, Mark Waschke und Petra Schmidt-Schaller in EIN MANN UNTER VERDACHT, Bernadette Heerwagen und Alexander Held in MÜNCHEN MORD – WO BIST DU, FEIGLING?, Matthias Brandt und Barbara Auer im POLIZEIRUF 110: WÖLFE von Ehrengast Christian Petzold, Herbert Knaup in SCHUTZPATRON. EIN KLUFTINGERKRIMI, Jonas Nay und Julia Koschitz in SCHWEIGEMINUTE, Brigitte Hobmeier und Volker Bruch in EIN TEIL VON UNS, Rosalie Thomass und Gisela Schneeberger in EINE UNERHÖRTE FRAU, Benno Fürmann, Franziska Weisz, Devid Striesow in DIE VIERTE GEWALT. Ulrike C. Tscharre und Ronald Zehrfeld (auch in der Petzold-Retro vertreten) in ZIELFAHNDER – FLUCHT IN DIE KARPATEN, sowie Andrea Sawatzki in ZWEI VERLORENE SCHAFE.

Klicken Sie sich hier durch die Reihen des FILMFEST MÜNCHEN 2016 oder suchen Sie alphabetisch nach Filmtitel oder Regisseur. Sie können ebenfalls nach Themen und Hashtags suchen.

Lesen Sie hier unsere Pressemitteilung zum Programm 2016.

Soko als Loïe Fuller in DIE TÄNZERIN