News

Montag, 27.02.2017

Oscar für THE SALESMAN

Award für “Best Foreign Language Film”

Oscar für THE SALESMAN

Anousheh Ansari nimmt den Oscar® für THE SALESMAN für Regisseur Ashgar Farhadi entgegen (Credit: Phil McCarten / ©A.M.P.A.S.)

 

Nach dem Erfolg beim FILMFEST MÜNCHEN 2016 darf sich das Filmteam von THE SALESMAN nun über einen Oscar freuen. Bei den gestrigen Academy Awards 2017 wurde der iranische Film von Asghar Farhadi mit dem Oscar in der Kategorie "Best Foreign Language Film" ausgezeichnet.

THE SALESMAN setzte sich damit gegen starke Konkurrenz durch – unter den Nominierten waren der bereits vielfach preisgekrönte TONI ERDMANN aus Deutschland (FILMFEST MÜNCHEN 2016 Eröffnungsfilm), TANNA aus Australien (International Independents 2016), A MAN CALLED OVE aus Schweden und LAND OF MINE aus Dänemark.

Bereits im letzten Jahr lief THE SALESMAN auf dem FILFMEST MÜNCHEN im Wettbewerb CineMasters und wurde in diesem Rahmen mit dem ARRI/Osram Award ausgezeichnet. Zuvor erhielt der bereits oscarprämierte Regisseur Asghar Farhadi in Cannes den Preis für das beste Drehbuch und Shahab Hosseini den Preis als bester Hauptdarsteller.

Auch hinter dem Oscargewinner in der Kategorie "Best Picture" MOONLIGHT steckt eine alte Bekannte des FILMFEST MÜNCHEN: Produzentin Adele Romanski (zum Interview). In den vergangenen Jahren wurden auf dem FILMFEST MÜNCHEN bereits mehrere Filme gezeigt, in die Adele Romanski involviert war: THE MYTH OF THE AMERICAN SLEEPOVER, THE FREEBIE (beide 2010), ihr Regiedebut LEAVE ME LIKE YOU FOUND ME (2012) BAD MILO! (2013) und MORRIS AUS AMERIKA (2016).

TONI ERDMANN – der deutsche Beitrag zu den diesjährigen Oscars – ging zwar bei den Academy Awards leer aus, hatte aber dennoch ein gutes Wochenende: Bei den Independent Spirit Awards am Samstagabend in Santa Monica wurde der Film als bester internationaler Film ausgezeichnet.