News

Mittwoch, 23.05.2018

SINN UND ZAUBER

Emma Thompson erhält den CineMerit Award 2018

SINN UND ZAUBER

Zauberhaft: Emma Thompson Foto: Nick Haddow

Bezaubernd ist nicht nur eine ihrer bekanntesten Rollen – EINE ZAUBERHAFTE NANNY; auch sie selbst verzaubert: Emma Thompson. Das FILMFEST MÜNCHEN freut sich, 2018 die britische Schauspielerin zu begrüßen und der zweifachen Oscar-Gewinnerin den CineMerit Award für ihre vielseitige und bewegende Karriere zu überreichen.

Alles begann mit kurzen Sketchen bei den Cambridge Footlights, die schon Comedygrößen wie Monty Python und Fry & Laurie hervorbrachten. Bald aber zeichnete sich die Londonerin durch starke und tragische Frauenrollen aus, die sich immer wieder an den Normen der Gesellschaft und ihrer Stellung darin reiben. Wie nur wenige andere schafft es Thompson, ihren Figuren in den kleinsten Regungen der Mimik tiefste Menschlichkeit zu verleihen. Das zeigen auch die Filme, die ihr zu Ehren in der CineMerit-Reihe vorgeführt werden.  

Emma Thompson in Richard Eyres Film KINDESWOHL (2017)

Nach München bringt Emma Thompson ihren neusten Film KINDESWOHL mit. In der Verfilmung des Ian McEwan Romans spielt sie eine Richterin für Familienrecht, die beruflich wie privat schwerwiegende Krisen überwindet: Im Gerichtssaal muss sie über den Kopf eines jugendlichen Leukämiekrankens entscheiden, der aus religiösen Gründen eine lebensrettende Therapie verweigert; zu Hause wünscht sich ihr Mann (Stanley Tucci) eine innigere Beziehung, ansonsten droht er mit einer Affäre. Der Film von Richard Eyre portraitiert eine Frau, die in der Arbeitswelt ihre Stärken täglich beweist, jedoch zu Hause ihre Bedürfnisse nicht formulieren kann.

Zusätzlich zeigt das Filmfest drei Thompson-Klassiker. Für WIEDERSEHEN IN HOWARDS END erhielt sie 1993 den Oscar als beste Hauptdarstellerin. E.M. Fosters Roman diente als Vorlage für die Geschichte zweier junger Frauen, die in die Welt einer sehr wohlhabenden Familie hineingezogen werden. Das Anwesen Howards End wird dabei zum Sinnbild von Freiheit und Unabhängigkeit von der viktorianischen Kleinbürgerlichkeit. Helena Bonham Carter und Emma Thompson sind modern denkende Schwestern, die sich entscheiden müssen, ob die Sicherheit der alten Werte, die ihnen von den Wilcox’ – Anthony Hopkins und Vanessa Redgrave – vorgelebt wird, vielleicht doch einen gewissen Reiz hat oder ob sie sich als Bohemiens ausleben. 

Emma Thompson 1993 in WIEDERSEHEN IN HOWARDS END

Emma Thompsons Liebe zu Literatur und Sprache zeigt sich nicht nur in den vielen Romanverfilmungen, in denen sie als Schauspielerin mitgewirkt hat, sondern auch in ihrer Arbeit als Drehbuchautorin. 1995 adaptierte sie SINN UND SINNLICHKEIT für die Leinwand und gewann dafür ihren zweiten Oscar. Das macht sie zur einzigen Person, die sowohl einen Oscar als beste/r Schauspieler*in und als Drehbuchautor*in gewonnen hat. Stolz präsentiert das Filmfest dieses Meisterwerk von Ang Lee mit Kate Winslet in einer ihrer ersten Rollen. Als Marianne bildet sie mit ihrem jugendlichen (Leicht-)Sinn für Romantik den perfekten Gegensatz zur vernunftbestimmter Elinor, die versucht ihren Seelen- und den familiären Haushalt in Ordnung zu halten. Doch tief in ihr ist eine Sehnsucht nach einem anderen Leben, die Emma Thompson in ihrer ergreifenden Performance immer wieder durchblicken lässt.

 SINN UND SINNLICHKEIT repräsentieren Emma Thompson und Kate Winslet 1995

Die Menschlichkeit ihrer Rollen verlässt die Autorin in EINE ZAUBERHAFTE NANNY. Der Charakter der Nanny McPhee – beeinflusst von Mary Poppins und der Kinderbuchreihe Nanny Matilda – ist ein schrulliges, hässliches und sehr strenges Kindermädchen, das Mr. Brown (Colin Firth) zu Hilfe kommt: Immer wenn sie Magie benutzt, werden seine Kinder braver und sie schöner, bis sie wieder aussieht wie Emma Thompson.

2005 war Emma Thompson EINE ZAUBERHAFTE NANNY

Zauberhaft wie diese Nanny wird auch Emma Thompson sein, wenn sie auf dem 36. FILMFEST MÜNCHEN zu Gast sein wird. Neben der CineMerit Gala ihr zu Ehren, bietet sich dem Publikum im Filmmakers Live die Gelegenheit, mehr über diese beeindruckende Frau und ihre Karriere als Schauspielerin und Autorin zu erfahren. 

Wir freuen uns sehr darauf!