Preise & Preisträger

ARRI/OSRAM Award

Der ARRI/OSRAM Award wird an den besten ausländischen Film im Wettbewerb CineMasters verliehen. Die Firma ARRI stiftet den Preis auf dem Filmfest München bereits seit 2008. 2013 konnte mit Osram ein weiterer Preisstifter gewonnen werden. Der Award hat einen Wert von 50.000 Euro. Die Entscheidung trifft eine dreiköpfige unabhängige Jury.

 

ARRI/OSRAM AWARD 2018

Die Verleihung des ARRI/OSRAM Awards 2018 fand im Rahmen der Award Ceremony, am 7. Juli um 18 Uhr im Carl-Orff-Saal, Gasteig, statt.


Preisträger

Marc Gabizon von Wildbunch Germany nahm in Abwesenheit der Regisseure den CineVision Award (Gewinner: BORDER) und den ARRI/Osram Award (Gewinner: SHOPLIFTERS) entgegen

 

SHOPLIFTERS
Regie: Hirokazu Kore-eda

Jurybegründung: In seinem Film SHOPLIFTERS bricht Hirokazu Kore-eda die kleinste Zelle der Gesellschaft auf, die Familie. Er zerbricht sie in Teile, so dass sie sich selbst neu sortieren und erfinden können. Die Protagonisten ändern ihre Namen und ihre Funktionen, sie entwickeln ihre eigenen Ansichten und Moralvorstellungen, ohne dabei von den biologischen Gesetze einer Familie oder gewissermaßen der Gesellschaft einschränken zu lassen. Dadurch ermöglicht SHOPLIFTERS neue Möglichkeiten und macht am Ende vor allem eins: Hoffnung.

 

Jury

 

Amanda Plummer
Die Schauspielerin ist im Kino, Fernsehen und auf der Bühne zuhause. Einem Weltpublikum bekannt wurde sie mit Rollen in Terry Gilliams KÖNIG DER FISCHER (1991) und in Quentin Tarantinos PULP FICTION (1994). Sie stand für Sidney Lumet, Shunji Iwai, Michael Winterbottom, Isabel Coixet, Larry Clark und andere namhafte Regisseur*innen vor der Kamera und gewann den amerikanischen Bühnenpreis Tony für ihre Rolle in „Agnes of God“. Zuletzt stand sie mit Brad Dourif in einer Inszenierung von „The Two Character Play“ auf der Off-Broadway-Bühne. Für ihre TV-Arbeiten wurde Amanda Plummer mit insgesamt drei Emmys ausgezeichnet.

Meret Becker
Meret Becker, die am 15. Januar 1969 in Bremen zur Welt kam und in Berlin aufwuchs, ist eine vielseitige Künstlerin: Schauspielerin, Komponistin, Sängerin, Performing Artist. Bekannt wurde sie mit Sönke Wortmanns Komödie KLEINE HAIE (1992). Der Grimme-Preis als Beste Nachwuchsdarstellerin wurde ihr 1991 als Rumänin Ali in FREMDE LIEBE FREMDE verliehen. Im Jahr 1993 erhielt sie für ihre tragenden Rollen in Margarethe von Trottas DAS VERSPRECHEN und in Dominik Grafs DIE SIEGER den Bayerischen Filmpreis. Seit 2015 ermittelt Meret Becker als Berliner TATORT-Kommissarin Nina Rubin. Sie hat fünf Musikalben komponiert und produziert und tritt regelmäßig als Musikerin auf. Sie war Gastsängerin bei der Band Einstürzende Neubauten.

Blixa Bargeld
Er kam 1959 in Berlin zur Welt und gründete 1980 die Einstürzenden Neubauten. Von 1984 bis 2003 war er Gitarrist bei Nick Cave and the Bad Seeds. Er ist quer durch die Darstellenden Künste als Autor, Schauspieler, Musiker, Performer und Dozent tätig. 1990 erarbeitete er gemeinsam mit Heiner Müller das Hörspiel „Hamletmaschine“. Seit 1994 bereist das Projekt „Vollstreckung kostbarer Erinnerungen“ in Kooperation mit dem Goethe-Institut die Welt. 2005 inszenierte er WARTEN AUF DIE BARBAREN nach J.M Coetzee für die Salzburger Festspiele. Musikalisch arbeitete er in jüngster Vergangenheit regelmäßig mit Teho Teardo zusammen, zuletzt veröffentlichten die beiden im vergangenen Jahr die EP „Fall“.  

 

 

Bisherige Preisträger

 

2017

LOVELESS
Regie: Andrey Zvyagintsev  

Lobende Erwähnung:
HOME
Regie: Fien Troch

2016

THE SALESMAN
Regie: Asghar Farhadi

Lobende Erwähnung:
RABIN THE LAST DAY

Regie: Amos Gitai 

2015

CAVALO DINHEIRO
Regie: Pedro Costa

Lobende Erwähnung:
RED AMNESIA
Regie: Xiaoshuai Wang

2014

LEVIATHAN
Regie: Andrey Zvyagintsev

2013

HELI
Regie: Amat Escalante

2012

LA PIROGUE
Regie: Moussa Touré

2011

LE HAVRE
Regie/Produktion: Aki Kaurismäki

2010

MOTHER (MADEO)
Regie: BONG Joon-ho

Lobende Erwähnung:
TENDER SON - THE FRANKENSTEIN PROJECT
Regie: Kornél Mundruczó

2009

UNA SEMANA SOLOS
Regie: Celina Murga

2008

GOMORRA
Regie: Matteo Garrone