Preise & Preisträger

Bernd Burgemeister Fernsehpreis

Der Bernd Burgemeister Fernsehpreis wird dem Produzenten des besten Spielfilms aus der Reihe Neues Deutsches Fernsehen verliehen. Der Preis wird gestiftet von der Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten und ist mit 25.000 Euro dotiert.

Bernd Burgemeister Fernsehpreis 2016

 

Gewinner 2016

DIE DASSLERS - PIONIERE, BRÜDER UND RIVALEN
Regie: Cyrill Boss, Philipp Stennert
Buch: Christoph Silber
Sender: ARD Degeto
Redaktion: Claudia Luzius, Sascha Schwingel - ARD Degeto

 

berndburgemeister
V.l.: Die Juroren Ulich Lenze und Molly von Fürstenberg, die Produzenten Max Wiedemann und Susanne Hildebrand, sowie Juror Rüdiger Heinze

 

Jurybegründung

Ein zweiteiliges sogenanntes Bio-Pic, das nicht einfach auf den großen Namen und die bekannte Geschichte seiner Protagonisten vertraut. Bei aller Authentizität und der Sorgfalt im Umgang mit dem tatsächlichen Geschehen legt der Film mit eigenem Blick und den exzellenten Darstellern ein tieferliegendes Drama frei, das auch Zuschauer fesseln würde, die von den Marken Adidas und Puma noch nie etwas gehört haben. Selten gelingt es einem Film so beeindruckend wie hier, einen Bogen über rund 50 Jahre zu spannen und ihn zu einer Einheit zu verdichten, als träfe uns das Geschehen hier und jetzt und sofort. Und als ebenso mutig wie richtig erweist sich die Entscheidung, ein und dieselben Schauspieler, geführt und begleitet von präziser Regie, Ausstattung, Maske und Kostümbild, ein ganzes Leben verkörpern zu lassen. Punktgenau, schonungslos und dabei jede Klischeefalle vermeidend, verwebt der Film die Biographie einer zweigeteilten Familie mit der deutschen Kriegs- und Nachkriegsgeschichte und bekommt spätestens mit dem Aspekt der Korruption im Geschäft mit dem Sport auch brennende Aktualität. Die Dasslers zeigen fast alles, wozu heutiges Fernsehen fähig ist.

 

Jury 2016

RÜDIGER HEINZE (Deutschland)

Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg, Fachbereich Produktion & Creativ Producing. Tätigkeiten als Drehbuchautor für Fernsehen und Kino. 2008 gründete er mit Stefan Sporbert die Zum Goldenen Lamm Filmproduktion, welche im VFF Business Angel Programm gefördert wurde.

 

MOLLY VON FÜRSTENBERG (Deutschland)

1974 Mitbegründerin der Olga Film. Vor ihrem Entschluß Produzentin zu werden, war Molly von Fürstenberg freie Filmschaffende beim Anti-Theater-X-Film (Rainer Werner Fassbinder) und Mitarbeiterin beim Filmverlag der Autoren. Trägerin des Ehrenpreises der Bayerischen Filmpreises 2016.

 

ULRICH LENZE (Deutschland)

Filmautor, Regisseur und Produzent. Als Autor zahlreicher Fernsehdokumentationen ist er auf deutschen und internationalen Festivals ausgezeichnet worden. Lenze ist einer der Mitbegründer der Allianz Deutscher Produzenten Film & Fernsehen.

 

Bisherige Preisträger

 

2015

DER FALL BARSCHEL
Produktion: Ariane Krampe (Zeitsprung Pictures)
Regie: Kilian Riedhof
Redaktion: Stefan Kruppa & Sascha Schwingel
Sender: ARD Degeto für Das Erste

2014

TATORT: IM SCHMERZ GEBOREN
Produktion: Liane Jessen
Redakteur: Jörg Himstedt
Regie: Florian Schwarz

2013

PASS GUT AUF IHN AUF
Produktion: Kirsten Hager (Hager Moss Film)
Regie: Johannes Fabrick

2012

RISKANTE PATIENTEN
Produktion: Uli Putz und Susanne Ottersbach
Regie: Stefan Krohmer

2011

FÖHNLAGE. EIN ALPENKRIMI.
Produktion: Wolfgang Behr und Dietmar Güntsche 
Regie: Rainer Kaufmann

2010

KONGO
Produktion: Christian Granderath
Regie: Peter Keglevic

2009

DER VERLORENE SOHN
Produktion: Oliver Berben
Regie: Nina Grosse

2008

LIESL KARLSTADT UND KARL VALENTIN
Regie: Jo Baier
Produktion: Claudia Rittig

2007

TEUFELSBRATEN
Regie: Hermine Huntgeburth
Produktion: Günter Rohrbach

2006

DIE FRAU AM ENDE DER STRASSE
Regie: Claudia Garde
Produktion: Lisa Blumenberg

2005

IN SACHEN KAMINSKI
Regie: Stephan Wagner
Produktion: Carl Bergengruen, Martin Bach

2004

KLEINE SCHWESTER
Regie: Sabine Derflinger
Produktion: Christian Granderath, Colonia Media für ZDF, Deutschland

2003

DAS DUO - DER LIEBHABER
Regie: Marc Rothemund
Produktion: Sven Burgemeister, TV60 Filmproduktion für ZDF, Deutschland

2002

DIE FREUNDE DER FREUNDE
Regie: Dominik Graf
Produktion: Michael Hild, Bavaria Film für den WDR, Deutschland

2001

HAT ER ARBEIT?
Regie: Kai Wessel
Produktion: Heike Richter-Karst, Allmedia, Deutschland

2000

VOM KÜSSEN UND VOM FLIEGEN
Regie: Hartmut Schoen
Produktion: Susan Schulte für den SWR, Deutschland

HET PARADIJS
Regie : Maarten Treurniet
Produktion: Monique van Welzen, NPS TV, Niederlande

1999

DEINE BESTEN JAHRE
Regie: Dominik Graf
Produktion: Gloria Burkert, MTM Cineteve, Deutschland

LE PETIT VOLEUR
Regie : Erick Zonca
Produktion: Gilles Sandoz, Agat Films, Frankreich

1998

SPERLING UND DER BRENNENDE ARM
Regie: Dominik Graf
Produktion: Claudia Holldack, Polyphon für ZDF, Deutschland

OUR BOY
Regie: David Evans
Produktion: Joe Willett, Wall to Wall Television für BBC 1, Großbritannien

1997

DIE MUSTERKNABEN
Regie: Ralph Huettner
Produktion: Claudia Sihler, Hansjörg Füting, NDF für das ZDF
Verantwortlicher Produzent: Dieter Ulrich Aselmann, Deutschland

HILLSBOROUGH
Regie: Charles McDougall
Produktion: Nicola Shindler, Granada Television, Großbritannien

1996

DIE RUSSENHUREN - VISUM IN DEN TOD
Regie: Uwe Janson
Produktion: Jürgen Kriwitz, NDF für SAT 1, Deutschland

ESO
Regie und Produktion: Fernando Colomo, Spanien