Ragù: Mama's Boy
Filmfest 2001

Als Paul Harather („Indien“) zufällig die letzte Vorstellung von Paolo Romanaccis One-Man-Comedy-Show in L.A. sah, wollte er sie unbedingt verfilmen - und natürlich mit Romanacci in der Hauptrolle! So flog er nach Connecticut, um in dessen Heimatstadt zu drehen, was der Geschichte um den 33-jährigen Chauvinisten und 50er-Jahre-Freak Paulie einen zusätzlich originären Touch verleiht. Der lebt immer noch bei Muttern, ist aber auf der Suche nach der perfekten Heiratskandidatin, die ihm seine Kinder gebiert, bevor er 34 wird. Als er glaubt, in der bezaubernden Victoria die Passende gefunden zu haben, serviert die ihm doch tatsächlich Pasta - mit Ragu aus dem Glas! Paulie ist zu tiefst erbost - und trennt sich...

tags: Spielfilm

Darsteller: Paolo Romanacci, Josie DiVincenzo, Peter Ruocco, Stephanie Reggio

Credits

Regie: Paul Harather