24/7. Sunset Boulevard
Filmfest 2001

Nur eine einzige unter hundert Schauspielerinnen schien dieser Rolle gewachsen: Colette Divine. Auf ihre Darstellung der Laura, einer Frau, die alle Stadien einer Obsession durchläuft, fokussiert sich der gesamte Film. Als Mischung aus authentischer Story und Fiktion wird dabei ihre Hingabe zu einen Mann in Szene gesetzt, der sie belügt, betrügt, bestiehlt und missbraucht. Laura aber liebt ihn bedingungslos - 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche - und lässt sich durch nichts von ihrer großen Liebe und den wenigen erfüllten Momenten mit ihm abbringen. Dabei mutieren Sunset-Boulevard-Motive zum Spiegel ihrer Leidenschaft und kompromisslosen Suche nach dem Glück.

tags: Spielfilm

Darsteller: Colette Divine

Credits

Regie: Eckhart Schmidt