Jennerwein
Filmfest 2003

Die dramatische Geschichte des Wilderers Girgl Jennerwein, der von 1848 bis 1877 lebte und noch immer als Volksheld gilt, hat alles, was ein spannender Film braucht. Als Kind musste er mit ansehen, wie sein Vater, der legendäre Wildschütz Hannes von Tirol, vom Forstbeamten Mayr erschossen wird. Sehr zum Kummer seiner Mutter tritt er später gemeinsam mit seinem Freund Pföderl in die Fußstapfen seines Vaters und setzt die Fehde mit Mayr fort. Zum Schicksal wird ihm Agerl, die Frau die er liebt, die aber auch sein Freund Pföderl begehrt. Spannendes, realistisches Epos, frei von verkitschter Heimatfilm-Ästhetik, wie man sie aus den 50er Jahren kennt.

tags: Spielfilm

Darsteller: Fritz Karl, Christoph Waltz, Monika Baumgartner, Florian Brückner, August Schmölzer

Credits

Regie: Hans-Günther Bücking