Der zehnte Sommer
Filmfest 2003

Sein erster Familien-Kinofilm „Krücke” bescherte Jörg Grünler 1993 unter anderem drei Bundesfilmpreise. Ein Erfolg, an den der viel beschäftigte TV-Regisseur mit „Der zehnte Sommer” anknüpfen will. Das humorvolle Drehbuch zu der zeitlosen Geschichte schrieb Dieter Bongartz nach der eigenen, hoch gelobten Romanvorlage. Darin erlebt der im Jahre 1960 am Niederrhein lebende Kalli Ferien, die den Neunjährigen für immer verändern. Eine Zeit voller Rätsel, denen der Kleinstadt-Bengel auf den Grund gehen will - wie etwa das Geheimnis der Frauen, der Liebe und das seines Vaters (Kai Wiesinger aus „Comedian Harmonists”). Weitgehend aus Kallis Sicht erzählt, vermischen sich Realität und Phantasie zu einem fast märchenhaft anmutendem Film um Freundschaft, Liebe und kleinbürgerliche Moralvorstellungen.

tags: Spielfilm

Darsteller: Kai Wiesinger, Katharina Böhm, Martin Stührk, Erika Marozsán, Michelle Barthel

Credits

Regie: Jörg Grünler