Derevo Süd.Grenze
Filmfest 2001

„Theater“, „Schauspieler“ und „Schauspiel“ gehören zu den Worten, die die russische Künstlergruppe DEREVO vermeidet. Ihre Performances sind vielmehr Kompositionen aus Bewegung, Licht und Klang. 1989 gründete sich die Gruppe in St. Petersburg. Heute lebt DEREVO in Dresden. Auf Gastspielen und Tourneen feierte die Performance-Gruppe in den letzten Monaten u.a. in Schweden, Deutschland, Russland und Korea große Erfolge bei Publikum und Kritik. „... ‘Süd.Grenze‘ ist mein Geschenk an mich selbst, ein kleines Fenster zu dem Haus, das ich niemals werde bauen können, ein Haus aus Silber und Licht ...“, so Regisseur Anton Adassinskij über das erste Filmprojekt von DEREVO. Der Zuschauer taucht in eine atemberaubende Collage aus Bildern, Worten und Musik, eine Collage über Bewegung und Suche, über Wirklichkeit, Träume und Vergeblichkeit. Gedreht wurde die filmische Performance in schwarz/weiß in Italien, Georgien, Deutschland und den Niederlanden. Die experimentell-surreale Bildgestaltung geht auf Elena Yarovaya zurück, die neben Anton Adassinskij und Tanya Khabarova zu den Gründungsmitgliedern gehört.

tags: Spielfilm

Darsteller: Anton Adasinsky, Elena Yarovaya, Tatyana Khabarova, Oleg Zhukovsky

Credits

Regie: Anton Adasinsky