Easy Riders, Raging Bulls: How the Sex, Drugs and Rock 'N' Roll Generation Saved Hollywood
Filmfest 2003

Basierend auf Peter Biskinds skandalumwittertem Bestseller „Easy Riders, Raging Bulls“ wirft Dokumentarfilmer Kenneth Bowser einen sehr persönlichen Blick auf die revolutionäre Film-Ära der späten 60er und frühen 70er Jahre als Ausnahmeregisseure der Sex-Drugs-and-Rock’n’Roll-Generation Hollywood im Sturm nahmen und die Filmindustrie für immer veränderten. In einer lebendigen Mischung aus persönlichen - zum Teil höchst amüsanten - Interviews, Film-Clips, privaten Homevideo-Sequenzen und faszinierendem Archivmaterial verfolgt er den phänomenalen Aufstieg amerikanischer Regie-Ikonen wie Martin Scorsese oder Francis Ford Coppola. Im Gegensatz zur literarischen Vorlage verzichtet Bowser dabei jedoch auf saftige Klatschgeschichten zugunsten persönlicher, kultureller und sozialer Aspekte.

tags: Dokumentarfilm

Mit: Martin Scorsese, Dennis Hopper, Peter Bogdanovich, Warren Beatty, Jack Nicholson

Credits

Regie: Kenneth Bowser