Hab mich lieb!
Filmfest 2004

Ihr "Kroko“ war im vergangenen Jahr eine der positivsten Überraschungen des deutschen Kinos. Jetzt hat Sylke Enders, die vor ihrem Studium an der DFFB ein Jahr lang Pförtnerin an der Volksbühne Berlin war, mit "Hab mich lieb!“ ihren Abschlussfilm gedreht. Das Drama kreist um das Thema Freundschaft zwischen einer jungen burschikosen Frau und ihrer besten Freundin, einer Transsexuellen. Die Hauptrolle spielt Franziska Jünger, die bereits als Titelheldin in "Kroko“ brillierte. Sylke Enders' Film "Kroko" wurde am 18. Juni 2004 mit dem Deutschen Filmpreis in Silber, verbunden mit einer Prämie von 400.000 Euro ausgezeichnet.

tags: Spielfilm

Darsteller: Franziska Jünger, Torsten Schwick, Lennie Burmeister, Paul Faßnacht, Hinnerk Schönemann

Credits

Regie: Sylke Enders