Fallen Angel: Gram Parsons
Filmfest 2004

Gram Parsons (1946-1973) gilt als einer der Pioniere des Country-Rock. Sein Stil, den er selbst als "Cosmic American Music“ bezeichnete, beeinflusste Bands wie die Rolling Stones oder die Eagles. Gandulf Hennig, selbst unter dem Namen "Norrin Radd“ als Musiker tätig, verfolgt in seiner Dokumentation akribisch den kurzen, verschlungenen Lebenspfad Parsons. Viele bekannte Künstler wie Keith Richards, aber auch G.P.s Ex-Frau und seine Tochter kommen zu Wort. Hennig gelingt es, die Zeiten wiederaufleben zu lassen, in denen man im gleichen Atemzug mit Rock’n Roll auch immer "Sex and Drugs“ nennen musste.

tags: Dokumentarfilm

Credits

Regie: Gandulf Hennig