100 Schritte
Filmfest 2001

„Einen Film über die Energie und den Willen nach Veränderung“ wollte Regisseur Marco Tullio Giordana machen, als er das beeindruckende Leben von Giuseppe Impastato auf Zelluloid bannte. Dieser 1948 in dem kleinen sizilianischen Städtchen Cinisi geborene Sohn eines Mafiosi sollte eines Tages selbst ein mächtiger „Pate“ werden. Ihn jedoch erschreckten die merkwürdigen Vorgänge im Ort und vor allem die undurchdringliche Mauer des Schweigens, das eiserne Gesetz der omerta, gegen die er sich fortan auflehnte. Als Impastato sich schließlich in den Sechzigern den Pazifisten anschloss, entbrannte ein gefährlicher, unerbittlicher Kampf gegen die eigene „Familie“. Ein Film, weniger über die Mafia als über Menschen, die ihren Idealen treu bleiben. Nominiert für den Oscar als bester Auslandsfilm!

tags: Spielfilm

Darsteller: Luigi Lo Cascio, Luigi Maria Burruano, Lucia Sardo

Credits

Regie: Marco Tullio Giordana