Gefühlsverwirrungen
Filmfest 2004

In schillernden Farben geht Noémi Lvovsky der Frage nach, ob es im Leben nur eine große Liebe geben kann bzw. darf. Munter und flott tragen einen die ebenso bunten Figuren wie Dekors durch "Les sentiments“. Die Geschichte ist an sich wenig originell: Junges Pärchen zieht neben älterem Ehepaar ein. Die Frauen freunden sich schnell an. Doch die jüngere der beiden verschaut sich in den Angetrauten der Älteren. Noémi Lvovsky setzt wie auch bereits in "Oublie-moi“ oder "Petites“ vollkommen zu Recht auf ihr brillantes Schauspielerensemble, das einem den Film von der ersten Minute ans Herz wachsen lässt.

tags: Spielfilm

Darsteller: Nathalie Baye, Jean-Pierre Bacri, Isabelle Carré, Melvil Poupaud, Agathe Bonitzer

Credits

Regie: Noémie Lvovsky