Just dancing around - William Forsythe
Filmfest 2006

Mike Figgis studierte die Arbeitsweise des Revolutionärs des Tanztheaters William Forsysthe: Von Querdenker zu Querdenker. Für die Channel-Four-Sendereihe beobachtete Mike Figgis sechs Wochen lang William Forsythe und sein Frankfurter Ballett, die vier neue Werke einstudierten: "Or Any If Any", "Invisible Film", "Firstext" und "Eidos: Telos". Das Ergebnis ist ein unvorstellbarer, zuweilen chaotischer, immer aber faszinerender Film, in dem Figgis, die Kamera selbst in der Hand, ein intimes Portrait eines Choreografen zeichnet, der scheinbar ebenso chaotisch zu arbeiten scheint wie Figgis, aber letztlich gemeinsam mit seinen Tänzern aus einem scheinbar unstrukturierten Prozess die interessantesten Choreografien unserer Zeit entwickelt.

tags: Dokumentarfilm

Credits

Regie: Mike Figgis