Waking Life
Filmfest 2007

Waking Life entführt uns in eine Traumwelt, deren leuchtende, wasserfarbenartige Buntheit ihren surrealen Charakter unterstreicht. Aber anders als beim animierten Cartoon ist dieses Ambiente nicht statisch, sondern in ständiger Bewegung, gemalte Licht- und Schattenzonen verändern Größe und Formen, Hintergründe verschieben sich gegen Vordergründe, und die Leinwand scheint sich zu blähen und zusammenzuziehen. Daniela Sannwald, in: Frankfurter Rundschau, 6.7.02

mit den Stimmen von: Steve Brudniak (Mann mit Ziegenbart), John Christensen (Typ, der über das Lichtausschalten in Träumen spricht), Julie Delpy (Celine), Guy Forsyth (er selbst), Charles Gunning (wütender Häftling), Ethan Hawke (Jesse), Nicky Katt (einer der vier Männer), Kim Krizan (sie selbst), Richard Linklater (Flipper-Spieler), Steven Soderbergh (Interviewter im Fernsehen)

tags: Animation, Dokumentarfilm, Spielfilm

Credits

Regie: Richard Linklater