Yo
Filmfest 2007

Jedes Jahr präsentiert die FIPRESCI ihre "Entdeckung des Jahres" in einer Sondervorführung innerhalb der "Woche der Kritik" in Cannes. Unter allen FIPRESCI-Preisen des vergangenen Jahres für erste oder zweite Filme wird dafür ein Film ausgewählt, von dem man glaubt, dass er die Chance verdient, vom Cannes-Publikum gesehen zu werden, und dass das Cannes-Publikum die Chance verdient, ihn zu sehen. Die diesjährige "Entdeckung des Jahres" war YO (ME), der Erstlingsfilm des spanischen Regisseurs Rafa Cortés, entdeckt und preisgekrönt in Rotterdam 2007 für "die intensive Darstellung des Kampfes eines Mannes, eine Identität zu erlangen; für die Inszenierung mit sicherer Hand und für die differenzierte und packende schauspielerische Leistung des Hauptdarstellers". www.fipresci.org - Ein Dorf auf Mallorca. Ein neuer deutscher Arbeiter. Ein nicht ausgesprochener Verdacht. Die Geschichte eines Mannes, der sich für etwas angeklagt fühlt, das er nicht begangen hat. Er möchte seine Unschuld beweisen, die niemand angezweifelt hat. Die Versuche, diesen Fehler zu korrigieren, bringen ihn dem wirklichen Problem näher: sich selbst.

tags: Spielfilm

Darsteller: Alex Brendemühl, Margalida Grimalt, Rafel Ramis, Aina de Cos, Heinz Hoenig

Credits

Regie: Rafa Cortés