Rita Ritter
Filmfest 2008

In München lebt ein Schriftsteller, der Theaterstücke und Drehbücher schreibt. Er ist in München geboren, und das Leben findet er schwierig genug, als dass er noch Kraft für einen Beruf hätte, außer für den des Schriftstellers. Da alle seine Drehbücher vom Fernsehen abgewiesen werden, heiratet er eine Fernsehredakteurin, die an ihm weitaus mehr Gefallen gefunden hat als an seinen Drehbüchern. Aber er kennt kein Aufgeben, nachdem seiner Ehe die gleiche Erfolglosigkeit wie seiner Schriftstellerei beschieden ist, denn ein Glück hat es in seinem Leben gegeben: die Liebe zu einer Pariserin. Sie hat Rita geheißen. Und um diesem Glück nahe zu sein, nennt er sich selber Rita. Und um das zu werden, was ihm fehlt, wird er sogar eine Frau, die Frau Rita ... Herbert Achternbusch Achternbuschs bester Film ... eine Revolte gegen das Kino. Helmut Schödel

tags: Spielfilm

Darsteller: Annamirl Bierbichler, Christiane Cohendy, Armin Mueller-Stahl, Barbara Valentin

Credits

Regie: Herbert Achternbusch