Allein
Filmfest 2008

Der 12-jährige Mohammed hat den besten Schulaufsatz geschrieben und soll dafür einen Preis bekommen. Doch am Tag der Preisverleihung muss Mohammed zuerst seinem Vater helfen, der für einen Teppichhändler arbeitet. Mohammed zieht sich seinen besten – weil einzigen – Anzug an und macht Botengänge für den sklaventreiberischen Teppichhändler. Doch seine letzte Aufgabe ist zu anspruchsvoll und führt zum Streit zwischen dem Jungen und dem Händler. Ohne seinen Sohn anzuhören, beschließt sein Vater, dass der Junge respektlos gewesen sein muss und bestraft gehört. Mohammed muss es also quer durch die Stadt schaffen, ohne von seinem Vater erwischt zu werden, wenn er rechtzeitig zur Preisverleihung kommen will. Angesichts von Autoritätsfiguren, die ihm weder zuhören, noch seine Bedürfnisse berücksichtigen, findet Mohammed den Mut, für sich selber geradezustehen. ALLEIN bietet einen tiefen Einblick in die iranische Gesellschaft, ihre Kultur und Riten, und zeigt, wie wichtig es ist, an seinen Überzeugungen festzuhalten. SPROCKETS


tags: Spielfilm

Darsteller: Hossein Mahjoub, Abdol-Reza Fayazi, M. Reza Hossein-Abadi, Aazam Soleymani

Credits

Regie: Gholam Reza Ramezani