La Maison
Filmfest 2008

>Das Haus< erzählt die Geschichte von Malo, Vater von drei Kindern, der sich mitten in seiner Scheidung befindet. Per Zufall entdeckt er gemeinsam mit einem Freund ein Haus, das gerade versteigert werden soll. Es ist auch die Geschichte hinter dem Brief eines kleinen Mädchens, den Malo in jenem Haus gefunden hat. Und es ist die Geschichte jenes Hauses, das zur Zwangsversteigerung gepfändet wurde und einst das Haus war, in dem zwei Schwestern ihre Kindheit verbrachten ... "Bei mir ist alles, ohne Ausnahme, exakt im Drehbuch festgelegt. Nur deshalb, weil alles niedergeschrieben ist, kann ich mir dann erlauben, auch der Improvisation Platz zu geben. Dafür brauche ich aber eine feste Drehbuch-Basis. Man kennt genau die Person, die Situation, in der sie sich befindet ... das einmal definiert, sind die Schauspieler relativ frei, das so zu interpretieren, wie es ihnen richtig erscheint. Sie müssen den jeweiligen Augenblick durchleben, weiter in Richtung Authentizität gehen, sich der Wahrheit nähern. Ich schreibe ihnen keine vorkonzipierte Spielweise vor." Manuel Poirier

tags: Spielfilm

Darsteller: Sergi López, Bruno Salomone, Bérénice Bejo, Barbara Schulz

Credits

Regie: Manuel Poirier