Abrir puertas y ventanas - Offene Türen, offene Fenster
Filmfest 2012

Preisträgerfilm - CineVision Award

Buenos Aires, Ende Sommer. Marina, Sofia und Violeta leben seit dem Tod ihrer Großmutter, bei der sie aufgewachsen sind, alleine im Haus ihrer Eltern. Jede versucht auf ihre Art, mit ihrem Tod fertigzuwerden: Marina widmet sich ihrem Studium, während sie gleichzeitig versucht, eine Art Zuhause aufrechtzuerhalten, Sofia konzentriert sich auf ihr Aussehen und die materiellen Dinge, während Violeta sich zwischen Zimmer und Salon bewegt und gelegentlich einen älteren Mann bei sich empfängt. Zwist ebenso wie Spaß, Reibereien ebenso wie Liebesbezeugungen prägen diese Zeit des Übergangs und der Unsicherheit – bis zu jenem Herbstag,
an dem Violeta plötzlich verschwindet. Gewinner des Goldenen Leoparden von Locarno. "Ein Film in der Schwebe, der seine drei Figuren mit viel Anteilnahme beobachtet."
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der Spielfilm "Abrir Puertas Y Ventanas" ist der beste Nachwuchsfilm aus dem Ausland auf dem 30. FILMFEST MÜNCHEN. Regisseurin Milagros Mumenthaler erhält den mit 12.000 Euro dotierten Preis, der von Senator gestiftet wird.

tags: Spielfilm

Darsteller: María Canale, Martina Juncadella, Ailín Salas, Julián Tello

Credits

Drehbuch: Milagros Mumenthaler

Kamera: Martín Frías

Schnitt: Gion-Reto Killias

Produktionsdesign: Sebatián Orgambide

Kostüme: Francoise Nicolet

Ton: Henri Maikoff

Produzent: Eugenia Mumenthaler

Koproduzent: David Epiney, Violeta Bava, Rosa Martínez Ribero

Produktion (Firma): Alina Film

Weltvertrieb: The Match Factory GmbH

Regie: Milagros Mumenthaler