Zero
Filmfest 2010

24 Stunden in einem Millionen-Moloch ohne Namen. Gut 20 namenlose Charaktere: Ein fetter Chef eines Mega-Konzerns, ein widerlicher Detektiv, ein eleganter Arzt, ein Taxifahrer, ein Porno-Star, ein kleiner Angestellter, ein Junge, der an einer Kreuzung Zeitungen verkauft, eine gutaussehende Frau, ein armer Vertreter... Menschen mit unterschiedlichen Schicksalen, deren Wege sich kreuzen - jede Entscheidung, die getroffen wird, zieht unerbittliche Konsequenzen nach sich. ZERO ist eine polnische "Short Cuts"-Variante über Liebe und Hass, Sex und Gewalt, das Betrügen und Betrogenwerden und über dunkle Geheimnisse, die nach eines langen Tages Reise in die Nacht ihre Auflösung finden.

tags: Spielfilm

Darsteller: Robert Wieckiewicz, Andrzej Mastalerz, Sonia Bohosiewicz, Marian Dziedziel, Kamilla Baar

Credits

Regie: Pawel Borowski