La lapidation de Saint Étienne
Filmfest 2013

Altersfreigabe

Zur Webseite

LA LAPIDATION DE SAINT ÉTIENNE ist ein zeitgenössischer hagiografischer Bericht, der die letzten Tage von Étienne darstellt, alt und krank, der sich sowohl den Rückschlägen in seiner persönlichen Umgebung, als auch seinen eigenen moralischen Zweifeln stellen muss. Seine einsame Existenz folgt einer rigorosen, täglichen Routine, geprägt durch Rituale und kleine Details, die sein Leben mit Bedeutung füllen, wie auch durch die Pflege seines geschundenen Körpers, der zunehmend schwerer instand zu halten ist. Neben der sozialen Komponente gibt es auch eine symbolische: einen Zusammenprall zwischen der externen Welt, voller Unglauben und Verachtung für das Leben der Alten und dem Inneren seiner Wohnung, das durch ihn zum Leben zu erwachen scheint.
Pere Vilà Barceló, Director's Notes

tags: Spielfilm

Darsteller: Lou Castel, Marie Payen, Luis Rego

Credits

Drehbuch: Pere Vilà Barceló, Laura Merino

Kamera: José Luís Bernal

Schnitt: David Pérez

Musik: Jordi Casadevall

Produktionsdesign: David Fauchs

Ton: Mathieu Rathelot

Produzent: Lluís Miñarro

Koproduzent: Elisabeth Pawlowski, David Pérez

Produktion (Firma): Eddie Saeta SA

Weltvertrieb: Media Luna New Films

Regie: Pere Vilà Barceló