Je Suis Heureux Que Ma Mere Soit Vivante
Filmfest 2010

Unsere Identität entwickelt sich von unserer frühesten Kindheit an und wird geprägt von der Anwesenheit derer, die uns erzogen haben – unsere Eltern. Inwiefern kann aber auch deren Abwesenheit prägend sein? Dies ist eine der Fragen, denen diese Geschichte nachgeht. Zwischen seinem siebenten und 20. Lebensjahr sucht Thomas immer wieder nach Julie, seiner biologischen Mutter. Als er schließlich die Frau findet, die ihn im Alter von vier Jahren verlassen hat, beginnt er bei ihr ein zweites Leben zu führen, von dem seine Adoptiveltern nichts ahnen... In den Händen des französischen Kinoveteranen Claude Miller und seines Sohnes Nathan mutiert diese "wahre Geschichte" um einen jungen Mann, der versucht seine leibliche Mutter zu ermorden, zu einem packenden Drama, das viel mehr ist als nur Kriminalfall und viel über den Zustand unserer heutigen Gesellschaft erzählt.

tags: Spielfilm

Darsteller: Vincent Rottiers, Sophie Cattani, Christine Citti, Yves Verhoeven

Credits

Regie: Claude Miller, Nathan Miller