I’m Not Him
Filmfest 2014

Nihat, einsamer Tellerwäscher in einer Cafeteria, beginnt eine Affäre mit einer neuen, mysteriösen Kollegin und übernimmt langsam, aber sicher die Identität ihres inhaftierten Ehemanns. Regisseur Tayfun Pirselimoglu wandelt auf den Spuren von Hitchcocks VERTIGO, minimalistisch, lakonisch, spannend. Mit Ercan Kesal, bekannt aus den Filmen von Nuri Bilge Ceylan, in der Hauptrolle.

"Dies ist ein Originaldrehbuch. Aber wenn man meine Romane und Geschichten aufmerksam liest, finden sich dort Spuren des gleichen Themas. Jemandes Identität zu übernehmen, beziehungsweise zu stehlen, ist eine unwiderstehliche Idee und sie taucht in meinen Geschichten immer wieder auf. Das Drehbuch dieses Films basiert grundlegend auf dieser Idee. ... Ich mag keine indiskreten Filme, die ihr Anliegen explizit ausdrücken. Ich empfinde das irgendwie als Misshandlung, es nimmt dem Zuschauer die Chance, seinen eigenen Zugang zur Geschichte zu finden. Jeder der Kino als Kunstform anerkennt, sollte auch anerkennen, dass es viele verschiedene Formen gibt sich auszudrücken. Ich will eine intuitive Ausdrucksform anbieten, keine offensichtliche."
Tayfun Pirselimoğlu

tags: Beziehung, Einsamkeit, Gesellschaft, Porträt, Spielfilm, Verbrechen/ Mord

Darsteller: Maryam Zaree, Ercan Kesal, Mehmet Avci, Nihat Alptekin, Riza Akin

Credits

Drehbuch: Tayfun Pirselimoglu

Kamera: Andreas Sinanos

Schnitt: Ali Aga

Musik: Giorgos Koumendakis

Produktionsdesign: Natali Yeres

Kostüme: Eren Vurmaz

Ton: Fatih Aydogdu

Produzent: Veysal Ipek

Koproduzent: Nikos Moustakas, Guillaume de Seille, Irfan Demirkol, Inci Demirkol, Mustafa Dok, Konstantina Stavrianou

Produktion (Firma): Zuzi Film Ltd.

Weltvertrieb: Arizona Films

Regie: Tayfun Pirselimoglu