Landauer - Der Präsident
Filmfest 2014

Altersfreigabe

Die Geschichte Kurt Landauers, des einstigen Präsidenten des FC Bayern München, der in den 30er Jahren als Jude dem Verein vorstand und von den Nazis zunächst aus seinem Job gedrängt, dann in das KZ Dachau gesperrt und schließlich nach seiner Entlassung zur Flucht in die Schweiz gezwungen wurde. Landauer verlor während der Naziherrschaft seine ganze Familie in Vernichtungslagern. Der Film beginnt mit seiner Rückkehr ins zerbombte München im Sommer 1947. Eigentlich ist er nur auf der Durchreise, will sich in der amerikanischen Besatzungszone ein Visum abholen und für immer in die USA ausreisen. Doch er sieht das Elend, sieht, dass von seinem Club fast nichts mehr übrig ist und findet doch noch ein Familienmitglied: Maria, die langjährige Haushälterin seiner Eltern ... Kein Sportfilm, sondern eine emotionale Heldengeschichte. Ein Mann, der alles verloren hat und dennoch weitermacht.

tags: Geschichte, Gesellschaft, Porträt, Spielfilm

Darsteller: Josef Bierbichler, Jeanette Hain, Herbert Knaup, Andreas Lust, Johannes Lechner

Credits

Drehbuch: Dirk Kämper

Kamera: Bella Halben

Schnitt: Wolfgang Weigl

Musik: Alex Komlew

Produktionsdesign: Volker Schaefer

Kostüme: Katharina Ost

Ton: Frank Heidbrink

Produzent: Michael Souvignier

Koproduzent: Mark Horyna

Produktion (Firma): Zeitsprung Pictures GmbH

Weltvertrieb: Beta Film GmbH

Regie: Hans Steinbichler