In der Falle
Filmfest 2014

Altersfreigabe

Eigentlich wollte Simone Carstensen nur eine Woche ausspannen. Yoga, Strandspaziergänge, gutes Essen. Abtauchen aus Stress und Verantwortung, die ihre Position als Vorstandsmitglied im Familienkonzern mit sich bringen. Stattdessen trifft sie auf Leon, einen jungen Galeristen, der in ihr ungekannte Leidenschaften entfacht. Sie lässt sich auf ein Verhältnis ein, zögerlich erst, dann immer haltloser, bis sie gar darüber nachdenkt, ihre Familie zu verlassen, davon träumt, mit Leon auf seinem Boot einfach davon zu segeln. Das Erwachen ist umso härter, als sich herausstellt, dass Leon in Wahrheit ein Betrüger ist, der es von Anfang an nur auf ihr Geld abgesehen hatte.
Nina Grosse inszeniert die Geschichte von Betrug und Erpressung zunächst als Erzählung einer großer Leidenschaft, als mitreißende Liebesgeschichte und macht damit greifbar, wie leicht man in solch eine Situation geraten kann.

tags: Gesellschaft, Liebe, Spielfilm, Verbrechen/ Mord

Darsteller: Claudia Michelsen, Michael Rotschopf, Bernhard Schütz, Michelle Barthel, Philipp Hochmair

Credits

Drehbuch: Nina Grosse

Kamera: Alexander Fischerkoesen

Schnitt: Patricia Rommel

Musik: Stefan Will

Produktionsdesign: Julian Augustin

Kostüme: Katrin Aschendorf

Ton: Thorsten Schäfer

Produzent: Michael Souvignier

Produktion (Firma): Zeitsprung Pictures GmbH

Weltvertrieb: Beta Film GmbH

Regie: Nina Grosse