Egomania
Filmfest 2014

Altersfreigabe

Der experimentelle Spielfilm von Christoph Schlingensief, der 1987 den Max-Ophüls-Preis erhielt, erzählt (wenn man überhaupt von einer 'Erzählung' im klassischen Sinn sprechen kann) im Rahmen eines Vater-Sohn-Konflikts ein Drama um Liebe, Eifersucht, Gier und Mord. Der auf einer Hallig in der Nordsee gedrehte Film ist durchsetzt mit Zitaten aus Kunst und Literatur, von Caspar David Friedrich bis Shakespeare und Schiller.
filmportal.de


Bitte beachten Sie: Dieser Film läuft im Programm zusammen mit TOD EINES WELTSTARS.

tags: Essay, Spielfilm, Surreal

Darsteller: Udo Kier, Tilda Swinton, Uwe Fellensiek, Anna Fechter, Anastasia Kudelka

Credits

Drehbuch: Christoph Schlingensief

Kamera: Dominikus Probst

Schnitt: Christoph Schlingensief

Musik: Tom Dokoupil, Ella Johnson, Christoph Schlingensief, Helge

Kostüme: Anna Fechter

Ton: Alf Olbrisch

Produzent: Christoph Schlingensief

Koproduzent: Wolfgang Schulte

Produktion (Firma): DEM Film

Verleih: Filmgalerie 451

Regie: Christoph Schlingensief