Klimt
Filmfest 2011

Das ist kein gewöhnliches Bio-Pic. Es nimmt den Zuschauer nicht mit auf die Reise durch wichtige, chronologisch geordnete Lebensstationen, wie es in den letzten Jahren zum Beispiel RAY, DE-LOVELY, THE AVIATOR (alle 2004) oder WALK THE LINE (2005) getan haben. Regisseur und Drehbuchautor Raoúl Ruiz hat für KLIMT eine ähnliche Methode gewählt wie auch schon für seinen Film DIE WIEDERGEFUNDENE ZEIT (LE TEMPS RETROUVÉ, 1999) über Marcel Proust. Er will das Leben des Malers ganz offensichtlich nicht nacherzählen. Vielmehr setzt Ruiz den Zuschauer einer visuell anregenden Abfolge von Bildern und Dialogen aus, die nur sehr schwer in einen Zusammenhang zu bringen sind. Thorsten Funke

tags: Spielfilm

Darsteller: John Malkovich, Veronica Ferres, Stephen Dillane, Saffron Burrows, Sandra Ceccarelli

Credits

Regie: Raúl Ruiz