Babai
Filmfest 2015

Altersfreigabe

Zu Facebook

Der zehnjährige Nori und sein Vater Gesim verkaufen zusammen Zigaretten auf den Straßen des Vorkriegskosovo der 90er Jahre. Auf Noris Mutter möchte Gesim nicht angesprochen werden. Der Vergangenheit zu entfliehen gehört zur Stärke des Vaters. Nun will er dem Kosovo entfliehen, ohne Nori. Doch der Sohn stellt sich quer und versucht mit allen Mitteln ihn davon abzuhalten. Es kommt zu einem Unfall. Der entsetzte Vater bringt er seinen Sohn ins Krankenhaus. Als Nori entlassen wird, ist sein Vater heimlich gegangen. Voller Wut und Entschlossenheit folgt er ihm auf diese gefährliche Reise und findet tatsächlich seinen Vater in Deutschland wieder. Mit kindlicher Konsequenz konfrontiert er ihn mit seiner Tat, die er ihm nicht verzeihen kann.


 


BITTE BEACHTEN SIE: Der Film wird im Original mit deutschen Untertiteln gezeigt. AUSNAHME: Die Vorstellung am 29. Juni um 22:30 Uhr wird im Original mit englischen Untertiteln gezeigt.

tags: Familie, Gesellschaft, Menschenrechte, Spielfilm, Zeitgeschehen

Darsteller: Val Maloku, Astrit Kabashi, Adriana Matoshi, Enver Petrovci, Xhevdet Jashari

Credits

Drehbuch: Visar Morina

Kamera: Matteo Cocco

Schnitt: Stefan Stabenow

Musik: Benedikt Schiefer

Produktionsdesign: Jutta Freyer

Kostüme: Genoveva Kylburg

Ton: Igor Popovski

Produzent: Nicole Gerhards

Koproduzent: Visar Krusha,Tomi Salkovski, Xénia Maingot

Produktion (Firma): NiKo Film

Koproduktion (Firma): Produksioni Krusha, Skopje Filmstudio, Eaux Vives Productions

Verleih: missingFilms

Regie: Visar Morina