Der Name der Rose
Filmfest 2015

Altersfreigabe

Trailer ansehen

Annauds kongeniale Verfilmung des Romans von Umberto Eco: William von Baskerville, ein gelehrter Mönch des Mittelalters, reist mit seinem Adlatus zu einem abgelegenen Kloster. Dort ereignet sich eine Reihe plötzlicher Todesfälle. Stehen diese mit der Offenbarung des Johannes in Verbindung? William findet bald heraus, dass die seltsamen Vergiftungen, an denen die Mönche sterben, alle auf die Spur eines verschwundenen Buches führen. Und plötzlich taucht auch noch die Inquisition auf…


Der Film wird mit deutschen und französischen Untertiteln gezeigt.


Bitte beachten Sie, dass dieser Film (127 Min.) am 29. Juni um 19:30 Uhr im Rahmen des Events CineMerit Award: Jean-Jacques Annaud gezeigt wird.


Filmmakers Live mit Regisseur Jean-Jacques Annaud

tags: Literatur, Spielfilm, Thriller, Verbrechen/Mord

Darsteller: Sean Connery, Christian Slater, Helmut Qualtinger, Elya Baskin, Michael Lonsdale

Credits

Drehbuch: Andrew Birkin, Gérard Brach, Howard Franklin, Alain Godard

Originalvorlage: Umberto Eco

Kamera: Tonino Delli Colli

Schnitt: Jane Seitz

Musik: James Horner

Produktionsdesign: Dante Ferretti

Kostüme: Gabriella Pescucci

Ton: Frank Jahn

Produzent: Bernd Eichinger, Bernd Schaefers

Koproduzent: Franco Cristaldi, Alexandre Mnouchkine

Produktion (Firma): Neue Constantin Film Produktion GmbH

Koproduktion (Firma): Cristaldifilm S.r.l., Ariane-Film

Verleih: Constantin Film Verleih GmbH

Regie: Jean-Jacques Annaud