Day of the Fight
Filmfest 2001

Stanley Kubricks erster cineastischer Gehversuch skizziert den gewöhnlichen Arbeitsalltag eines Berufsboxers. In der 16 Minuten dauernden Dokumentation „Day of the Fight“ begleitet er den „jenseits der Rangliste“ stehenden Mittelgewichtler Walter Cartier am Tage eines wichtigen Kampfes; vom Gang zur Frühmesse mit seinem Bruder und Manager bis hin zum entscheidenden Kampf in den späten Abendstunden. Obwohl Kubrick den Tagesverlauf nur in kurzen Bildern einfängt, gelingt ihm dennoch das Kunststück, ein Gefühl von Ruhelosigkeit und endlosem Warten, das sich letztlich in der Intensität des Gefechts entlädt, bestens zu vermitteln.

tags: Dokumentarfilm, Kurzfilm

Mit: Walter Cartier

Credits

Regie: Stanley Kubrick