LE CONVOI
Filmfest 2016

„Go Fast“ nennen sie ihre Methode – die Gangs, die große Mengen von Drogen aus Spanien nach Frankreich importieren und zwar in Autos, mit denen sie in Höchstgeschwindigkeit die Strecke zurücklegen können. Sieben Männer in vier Autos sind es in LE CONVOI, die 1400 Kilogramm Cannabis aus Malaga in eine Pariser Banlieue transportieren wollen. Strecke: 1800 Kilometer. Fahrzeit: zwölf Stunden. Bald kommt eine Frau dazu, die zur falschen Zeit am falschen Ort ist.

tags: Action, Gesellschaft, Spielfilm, Thriller, Verbrechen/Mord

Darsteller: Benoît Magimel, Reem Kherici, Tewfik Jallab, Mahdi Belemlih, Amir El Kacem

Credits

Drehbuch: Yann Brion, Frédéric Schoendoerffer

Kamera: Vincent Gallot

Schnitt: Sophie Fourdrinoy

Produktionsdesign: Franck Benezech

Kostüme: Claire Lacaze

Ton: Thomas Pietrucci

Produzent: Eric Neve

Koproduzent: Etienne Mallet, David Gauquie, Julien Deris, Nicolas Lesage, Franck Elbase

Produktion (Firma): Carcharodon

Koproduktion (Firma): Orange Studio, Cinéfrance 1888, D8 Films

Weltvertrieb: Indie Sales Company

Verleih: Elite Film AG

Regie: Frédéric Schoendoerffer

Biografie

Frédéric Schoendoerffer wurde 1962 in Billancourt, Frankreich, als Sohn des Oscarpreisträgers Pierre Schoendoerffer geboren. Nach Arbeiten als Produktions- und Regieassistent legte er 2000 mit dem Krimi SPUREN VON BLUT sein Spielfilmdebüt als Regisseur vor. Der Film wurde als bestes Erstlingswerk für einen César nominiert. Zu seinen weiteren Filmen gehören u.a. SECRET AGENTS (2004) mit Vincent Cassel und Monica Bellucci, PARIS LOCKDOWN (2007) mit Benoît Magimel und SWITCH (2011).