ACTOR MARTINEZ
Filmfest 2016

Arthur Martinez arbeitet in Denver als Computertechniker, aber er träumt von einer Karriere als Schauspieler. Die Rollenangebote sind bislang ausgeblieben, also heuert Arthur zwei Regisseure an, die sein Leben dokumentieren und ihn so ins Rampenlicht schießen sollen. Doch über die Einzelheiten dieses Projekts entzweien sich Filmemacher und Hauptdarsteller zusehends – und als eine Darstellerin gecastet wird, die Arthurs Partnerin spielen soll und frappierend an seine Ex-Frau erinnert, wird der Dreh für alle Beteiligten immer unangenehmer. In ihrem fiktionalen Dokumentarfilm – oder ihrer dokumentarischen Fiktion – weben Mike Ott und Nathan Silver große Hoffnung und Enttäuschung, Illusion und Wirklichkeit, Markt und Kunst auf spielerisch leichte und dennoch gefühlvolle Weise ineinander.

tags: Arbeit, Filmemachen, Humor, Porträt

Darsteller: Arthur Martinez, Lindsay Burdge, Mike Ott, Nathan Silver, Kenneth Berba

Credits

Drehbuch: Mike Ott, Nathan Silver

Kamera: Adam J. Minnick

Schnitt: Gerald D. Rossini

Musik: Paul Grimstad

Produktionsdesign: Grace Sloan

Kostüme: Grace Sloan

Ton: Alfonso Sanz Arribas

Produzent: Britta Erikson, Katie Shapiro, Patrick Hackett, Heika Burnison

Produktion (Firma): Mary Jane Films

Weltvertrieb: Mary Jane Films

Regie: Michael Ott, Nathan Silver

Biografie

Mike Ott (oben) hat am California Institute of the Arts studiert. Sein Debüt LITTLEROCK gewann zahlreiche Preise, darunter den Publikumspreis beim AFI Fest 2010. Gemeinsam mit den Folgeprojekten PEARBLOSSOM HWY (2012) und LAKE LOS ANGELES (2014) bildet dieser Film seine „Wüstentrilogie“.

Nathan Silver (unten) wuchs in Brooklyn auf und schloss 2005 die New Yorker Tisch School of the Arts ab. In den vergangenen Jahren hat er sich einen Ruf gemacht mit niedrig budgetierten und emotional intensiven Tragikomödien wie UNCERTAIN TERMS (2014) oder STINKING HEAVEN (2015), die beide auf dem FILMFEST MÜNCHEN zu sehen waren.