EL OLIVO – DER OLIVENBAUM
Filmfest 2016

Alma arbeitet im Olivenhain ihrer Familie, in der sonnigen Provinz Castellon an der Ostküste Spaniens. Sie hat ein enges Verhältnis zu ihrem Großvater, der seit dem Verkauf eines 2000 Jahre alten Olivenbaums nicht mehr spricht. Als ihr Opa auch noch aufhört zu essen und sein Zustand sich verschlechtert, macht Alma sich zusammen mit ihrem Kollegen Rafa (der in sie verliebt ist) und ihrem Onkel Alcachofa auf nach Deutschland, um den verkauften Olivenbaum zurückzuholen. Der hat seinen Platz jedoch als Symbol für Nachhaltigkeit im Innenhof eines Düsseldorfer Energiekonzerns. Ein Feel-Good-Drama mit Road-Movie-Elementen und politischen Zwischentönen von Goya-Preisträgerin Icíar Bollaín (UND DANN DER REGEN), nach einem Drehbuch von Paul Laverty, dem Stammautor von Ken Loach.

BITTE BEACHTEN SIE: Der Film wird im Original mit englischen Untertiteln gezeigt. AUSNAHME: Die Vorstellung am 27.6. um 9:30 Uhr wird im Original mit deutschen Untertiteln gezeigt.

tags: Familie, Gesellschaft, Lateinamerika, Roadmovie, Spielfilm

Darsteller: Anna Castillo, Javier Gutiérrez, Pep Ambròs, Manuel Cucala, Miguel Angel Aladren

Credits

Drehbuch: Paul Laverty

Kamera: Sergi Gallardo

Schnitt: Nacho Ruiz Capillas

Musik: Pascal Gaigne

Produktionsdesign: Laia Colet

Kostüme: Susa Sasserath

Ton: Pelayo Gutierrez

Produzent: Juan Gordon

Koproduzent: Michael Weber, Viola Fügen

Produktion (Firma): Morena Films S.L.

Koproduktion (Firma): Match Factory Productions

Weltvertrieb: The Match Factory GmbH

Verleih: Piffl Medien GmbH

Regie: Icíar Bollaín

Biografie

Icíar Bollaín wurde 1976 in Madrid geboren. Sie begann ihre Filmkarriere bereits mit 16 Jahren, als sie in Víctor Erices EL SUR (1983) mitspielte. Sie arbeitete weiterhin als Schauspielerin in Filmen wie UN PARAGUAS PARA TRES (1992) und LAND AND FREEDOM (1994). Ihre größten Erfolge feierte sie jedoch als Regisseurin. 1995 kam ihr erster Spielfilm HI, ARE YOU ALONE? in die Kinos. Es folgte BLUMEN AUS EINER ANDEREN WELT (1999), der als bester Film bei der Semaine de la critique in Cannes ausgezeichnet wurde. TAKE MY EYES (2003) gewann sieben Goyas, darunter für den besten Film und die beste Regie. UND DANN DER REGEN befand sich für Spanien in der Vorauswahl für den Oscar für den besten fremdsprachigen Film im Jahr 2011.