78/52
Filmfest 2017

Janet Leigh duscht in Alfred Hitchcocks PSYCHO und wird Opfer eines Mörders – eine der berühmtesten Momente des (Horror-)Kinos. Alexandre O. Philippe nutzt die gerade einmal 3-minütige Szene zu einem Close Reading der filmischen Art: Prominente Anhänger des „Master of Suspense" wie Guillermo del Toro, Bret Easton Ellis, Karyn Kusama, Eli Roth, Peter Bogdanovich leuchten das Setting mit Hintergrundinformationen und Detailbetrachtungen intensiv aus. Mit kunstvoll eingesetzten Schnitten, einer hochwirksamen Klang- sowie intensiver Bildsprache ist 78/52 mehr als nur eine Hommage an die Ikone der Regiekunst, die der unheimlichen Ästhetik der legendären Vorlage in nichts nachsteht.

tags: Dokumentarfilm, Filmemachen, Horror, Kunst, Verbrechen/Mord

Mit: Guillermo del Toro, Bret Easton Ellis, Karyn Kusama, Eli Roth, Peter Bogdanovich

Credits

Drehbuch: Alexandre O. Philippe

Kamera: Robert Muratore

Schnitt: Chad Herschberger

Musik: Jon Hegel

Ton: Phillip Lloyd Hegel

Produzent: Kerry Deignan Roy

Koproduzent: Oliver Schwehm, Robert Muratore, Annick Mahnert, Chad Herschberger

Produktion (Firma): Exhibit A Pictures

Weltvertrieb: Dogwoof

Regie: Alexandre Philippe

Biografie

Alexandre O. Philippe hat einen Master-Abschluss in dramatischem Schreiben von NYU's Tisch School of the Arts und ist Kreativdirektor der Cinema Vertige und Exhibit A Pictures. Er hat zahlreiche preisgekrönte Filme und Dokumentarfilme geschrieben, gedreht und produziert – darunter THE PEOPLE VS. GEORGE LUCAS (FILMFEST 2010), THE LIFE AND TIMES OF PAUL THE PSYCHIC OCTOPUS (FILMEST 2012) und DOC OF THE DEAD. Philippe ist außerdem Miteigentümer und -begründer von Fried Comics.