ELLAS BABY
Filmfest 2017

Altersfreigabe

Ella hat von ihrem Schüleraustausch in Frankreich einige interessante Erfahrungen mitgebracht – und ein Baby, das nun in ihr wächst. Der Vater des Kindes heißt Pierre, vermutlich jedenfalls, was Ellas Familie aber relativ wurscht ist. Da brodeln angesichts der Neuigkeit ganz andere Probleme: Die Ratschläge von Ariane zum Beispiel, der neuen Freundin von Vater Roman, stoßen bei Ella auf taube Ohren, weil sie immer noch ihrer Mutter hinterhertrauert, die sie vor Jahren verlassen hat. Ein Geschwisterkind ist zwar schon lange in Planung, aber jetzt heißt es für Roman erst einmal Opa werden. Wenn Ella ihr Kind überhaupt behalten will.

tags: Familie, Jugend/Coming of Age, Komödie, Spielfilm

Darsteller: Benno Fürmann, Tijan Marei, Katharina Schüttler, Ivo Kortlang, Peter Franke

Credits

Drehbuch: Elena Senft

Kamera: Matthias Schöningh

Schnitt: Eva Schnare

Musik: Stefan Mertin

Produktionsdesign: Eduard Krajewski

Kostüme: Heike Fademrecht

Ton: Bernhard Joest-Däberitz

Produzent: Marcus Welke, Andreas Schneppe, Sven Burgemeister

Produktion (Firma): Südstern Film GmbH & Co. KG, TV60Filmproduktion GmbH

Regie: David Dietl

Redakteur: Katja Kirchen

TV-Sender: ARD Degeto

Biografie

David Dietl sammelte nach dem Abitur als Kamera-, Schnitt- und Regieassistent zahlreiche Erfahrungen im Filmgeschäft. 2001 zog er nach Berlin, um dort ein Regiestudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie (dffb) aufzunehmen. Neben zahlreichen Kurzfilmen und Dokumentationen realisierte David Dietl den TV-Film AUF NUMMER SICHER? (2007). Sein Abschlussfilm und Kinodebüt KÖNIG VON DEUTSCHLAND, bei dem sich David Dietl nicht nur für die Regie, sondern auch das Drehbuch verantwortlich zeichnete, war 2013 auf dem FILMFEST MÜNCHEN zu sehen. Zu seinen aktuellen Projekten gehören der Dokumentarfilm BERLIN BOUNCER (2016) und die Arbeit an einer Verfilmung von Elizabeth Falconers Patchwork-Familienkomödie DAS GOLDENE JAHR.