DAPHNE
Filmfest 2017

Altersfreigabe

Daphne arbeitet als Köchin in einem Restaurant in London. Sie ist Single, spitzzüngig, unabhängig und nicht gerade leicht im Umgang. Neben einigen Affären beschäftigt sie die Beziehung zu ihrer krebskranken Mutter, deren Annäherungsversuche sie jedoch abwehrt. Als sie Zeugin einer Messerstecherei wird, gerät Daphne in eine Krise, bei der sich die Koordinaten ihres Lebens immer mehr verschieben. Ein eindringliches Frauenporträt, mit Newcomerin Emily Beecham in einer beeindruckenden Performance.

tags: Beziehung, Gesellschaft, Glück, Porträt, Spielfilm, Stadt

Darsteller: Emily Beecham, Geraldine James, Tom Vaughan-Lawlor, Nathaniel Martello-White

Credits

Drehbuch: Nico Mensinga

Kamera: Adam Scarth

Schnitt: Nick Emerson

Musik: Sam Beste

Produktionsdesign: Miren Maranon Tejedor

Kostüme: Nigel Egerton

Ton: Joakim Sundström

Produzent: Valentina Brazzini, Tristan Goligher

Produktion (Firma): The Bureau

Weltvertrieb: The Bureau Sales

Regie: Peter Mackie Burns

Biografie

Peter Mackie Burns gewann für seinen Kurzfilm MILK den Goldenen Bären für den besten Kurzfilm auf der Berlinale 2005. MILK wurde zudem auf über hundert internationalen Filmfestivals gezeigt. Den nächsten Kurzfilm, RUN, mit Paprika Steen (FESTEN) in der Hauptrolle, wurde von der BBC produziert. Er drehte daraufhin den TV-Film THE SPASTIC KING für Channel 4. Sein erster abendfüllender Dokumentarfilm COME CLOSER über das Privatleben verschiedener Charaktere in Glasgow hatte seine Premiere beim London Open City Documentary Festival 2012. Bereits in seinem letzten Kurzfilm HAPPY BIRTHDAY TO ME war Emily Beecham zu sehen, die nun auch in seinem ersten Spielfilm DAPHNE (2016) die Hauptrolle spielt.