KLEINER BILDSCHIRM, GROSSES KINO – STOFFENTWICKLUNG FÜR JUNGE ZIELGRUPPEN
Filmfest 2018

Altersfreigabe

Veranstaltet von VeDRA (Verband für Film- und Fernsehdramaturgie)


Was genau macht den „besonderen Kinderfilm“ besonders und füllt die Kinosäle mit erhofftem Zuschauernachwuchs? Welche erzählerischen Herausforderungen und Chancen birgt das Format „Webserie“ und welche unterschiedlichen Auswertungskanäle gibt es? Wie kann die deutsche High-End-Serie im Konkurrenzkampf um jugendliche Aufmerksamkeit mit amerikanischen Produktionen bestehen und wie entscheidend sind hier Genre und innovatives Storytelling? Welche dramaturgischen Gemeinsamkeiten gibt es bei den Erfolgsprojekten von KiKa, Nickelodeon und Co?


In der Podiumsrunde des Verbands für Film- und Fernsehdramaturgie (VeDRA) diskutieren Filmschaffende aus den Bereichen Drehbuch, Produktion, Regie und Dramaturgie die Möglichkeiten zielgruppengerechten Erzählens für Kinder und Jugendliche.


Moderation: Kyra Scheurer (stellvertretende Vorsitzende VeDRA)


Gäste:



  • Rüdiger Hillmer - Dramaturg, Akademie für Kindermedien

  • Helga Löbel - Producerin UFA Serial Drama, "Spotlight"

  • Christoph Pilsl - Autor/Regisseur, Grimme Preis für "5vor12"

  • Katharina Schöde - Autorin/Produzentin "Rubinrot", "Smaragdgrün", "Saphirblau"


Anmeldung unter: buero@dramaturgenverband.org

tags: Fachveranstaltung