Baby
Filmfest 2002

Eigentlich verdiente sich das in München geborene Multitalent Philipp Stölzl seine Sporen zunächst als Bühnenbildner und Grafiker, bevor er mit der Regie von Videoclips - etwa für Marius Müller Westernhagen - weltweit Anerkennung und schließlich den Comet 2001 erhielt. Mit dem Melodram „Baby“ gibt der 34-Jährige nun sein Regiedebüt. Die kleine Lilli verliert darin durch einen Unfall die Mutter und wächst bei Vater Frank und dessen Freund Paul auf. 13 Jahre später sind die beiden verkrachte Kleinkriminelle und Lilli fast erwachsen. Aus einer Laune heraus verführt sie Ersatzvater Paul. Doch der Fehltritt bleibt nicht folgenlos - sie wird schwanger.

tags: Spielfilm

Darsteller: Alice Dwyer, Lars Rudolph, Filip Peeters, Christian Grashof

Credits

Regie: Philipp Stölzl