FIKKEFUCHS

Rocky ist ein einsamer, beinahe 50-jähriger, der seine besten Zeiten als Frauenheld längst hinter sich hat. Als Thorben vor seiner Tür steht, wird er jedoch noch einmal herausgefordert. Der junge Mann, der behauptet sein Sohn zu sein, weiß nicht, wie man Frauen flachlegt. Rocky soll es ihm beibringen. Vater und Sohn ziehen also los – Beginn einer schwarzhumorigen Odyssee in die Höhen und Tiefen männlichen Begehrens.

tags: Einsamkeit, Komödie, Liebe, Sexualität, Spielfilm

Darsteller: Jan Henrik Stahlberg, Franz Rogowski, Susanne Bredehöft, Thomas Bading, Jan Pohl

Credits

Drehbuch: Jan Henrik Stahlberg, Wolfram Fleischhauer

Kamera: Ferhat Yunus Topraklar

Schnitt: Sarah Clara Weber

Musik: Rainer Oleak

Produktionsdesign: Nora Lynn Kommer

Kostüme: Sarah Christine Reuleke

Ton: Manuel Vogt, Stefan Bruns

Produzent: Saralisa Volm, Patrick Volm Dettenbach

Koproduzent: Wolfram Fleischhauer, Jan Henrik Stahlberg, Christian Kröhl

Produktion (Firma): Poison GmbH & Co. Film KG

Koproduktion (Firma): Tonbüro GmbH, Story House Productions GmbH

Verleih: Alamode Filmdistribution oHG

Regie: Jan Henrik Stahlberg

Biografie

Jan Henrik Stahlberg arbeitet als Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur. MUXMÄUSCHENSTILL, zu dem er das Buch schrieb und die Hauptrolle spielte, lief auf der Berlinale 2004, wurde für den Deutschen Filmpreis nominiert und erhielt vier Max-Ophüls-Preise. BYE BYE BERLUSCONI (Berlinale 2006) und SHORT CUT TO HOLLYWOOD (Berlinale 2009) folgten. Stahlberg war bereits in über 50 Kino- und TV-Produktionen zu sehen. Das Drehbuch zu FIKKEFUCHS entwickelte er mit Wolfram Fleischhauer und übernahm die Regie und eine Hauptrolle im Film.

Vorstellungen

Freitag, 23.06.2017, 20:00 Uhr (101 Min.)
ARRI Kino

Filmteam ist anwesend

Sonntag, 25.06.2017, 17:30 Uhr (101 Min.)
HFF Kino 1

Vor dem Film: Einführung durch Regisseur Jan Henrik Stahlberg und Darsteller Franz Rogowski; Nach dem Film: Q&A mit Produzentin Saralisa Volm und Drehbuchautor/Produzent Wolfram Fleischhauer

Mittwoch, 28.06.2017, 15:00 Uhr (101 Min.)
Münchner Freiheit 1

Nach dem Film: Q&A mit Regisseur Jan Henrik Stahlberg

Samstag, 01.07.2017, 12:30 Uhr (101 Min.)
HFF Kino 1
Presse