LADY MACBETH

Altersfreigabe

England, 1856. Katherine wird mit einem verbitterten und deutlich älteren Mann verheiratet. Die Ehe ist herzlos und die neue Familie betrachtet sie als unerwünschte Bürde. In diesem Umfeld vereinsamt die lebenshungrige junge Frau zusehends. Als ihr Mann zu einer längeren Reise aufbricht, erwacht Katherine aus ihrer Lethargie. Sie beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit einem rebellischen Gutsarbeiter und ist schon bald nicht mehr bereit, ihr neu gewonnenes Glück wieder loszulassen. Elektrisierendes Filmdebüt von William Oldroyd.

tags: Beziehung, Geschichte, Liebe, Spielfilm

Darsteller: Florence Pugh, Cosmo Jarvis, Paul Hilton, Naomi Ackie, Christopher Fairbank

Credits

Drehbuch: Alice Birch

Originalvorlage: Nikolai Leskov

Kamera: Ari Wegner

Schnitt: Nick Emerson

Produktionsdesign: Jacqueline Abrahams

Kostüme: Holly Waddington

Ton: Dan Jones, Ben Baird

Produzent: Fodhla Cronin O'Reilly

Produktion (Firma): Sixty Six Pictures

Weltvertrieb: Protagonist Pictures

Verleih: Koch Films GmbH

Regie: William Oldroyd

Biografie

William Oldroyd, geboren 1979 in London, studierte Regie an der Royal Academy of Dramatic Art, bevor er 2008 Hausregisseur am Young Vic Theater in London wurde. Er inszenierte dort eine Neufassung von Ibsens „Gespenster“ aus der Feder von Frank McGuinness, brachte Stücke von Sartre in Tokio und von Beckett in München auf die Bühne. Sein erster Kurzfilm CHRIST’S DOG (2011) war auf dem Internationalen Kurzfilm Festival Hamburg zu sehen, für BEST (2013) gewann er den Preis für den Besten Kurzfilm auf dem Sundance London Filmfest. LADY MACBETH ist sein erster Langfilm.

Vorstellungen

Samstag, 24.06.2017, 20:00 Uhr (89 Min.)
Münchner Freiheit 1
Donnerstag, 29.06.2017, 22:00 Uhr (89 Min.)
Münchner Freiheit 2