HOUNDS OF LOVE

Das australische Perth während der Achtziger-Jahre. Die Idylle der Vorstadt bleibt ungetrübt, selbst als mehrere junge Frauen verschwinden. Die 17-jährige Vicki ist das nächste Opfer, das vom Serienkiller-Paar John und Evelyn White entführt wird. Je länger Vicki gefangen ist, desto mehr erkennt sie die Beziehungsstruktur ihrer Peiniger und ihre Chance: Sie muss beide gegeneinander ausspielen. Ben Youngs Spielfilmerstling basiert auf dem realen Fall von David und Catherine Birnie, die in den Achtzigern vier junge Frauen aus Perth entführten und töteten, bevor ihr fünftes Opfer entkommen konnte und sie von der Polizei verhaftet wurden.

tags: Beziehung, Gewalt, Spielfilm, Thriller, Verbrechen/Mord

Darsteller: Emma Booth, Stephen Curry, Ashleigh Cummings

Credits

Drehbuch: Ben Young

Kamera: Michael McDermott

Schnitt: Merlin Eden

Musik: Dan Luscombe

Produktionsdesign: Clayton Jauncey

Kostüme: Terri Lamera

Ton: Ric Curtin

Produzent: Melissa Kelly

Produktion (Firma): Factor30films

Weltvertrieb: UDI - Urban Distribution Intl

Verleih: Indeed Film

Regie: Ben Young

Biografie

Ben Young stand bereits mit 13 Jahren als Schauspieler vor der Kamera. Er studierte in Perth an der Curtin University in Film and Television Drehbuchschreiben, später an der Edith Cowan University Filmregie. Seither hat er Folgen der TV-Serien PRANK PATROL, TRAPPED und CASTAWAY gedreht sowie acht Kurzfilme und dreißig Musik-Videos, darunter zwei für das John Butler Trio. Der Clip für den Song „Only One“ wurde über eine Millionen Mal auf Youtube geklickt und war als bestes Musikvideo bei den ARIA Awards 2014 der Australian Record Industry Association nominiert. Nach den Kurzfilmen BUSH BASHER (2010) und SOMETHING FISHY (2011) legt er mit HOUNDS OF LOVE sein Spielfilmdebüt vor.

Vorstellungen

Freitag, 23.06.2017, 22:00 Uhr (108 Min.)
Münchner Freiheit 2
Samstag, 24.06.2017, 17:00 Uhr (108 Min.)
Münchner Freiheit 2
Montag, 26.06.2017, 17:00 Uhr (108 Min.)
Münchner Freiheit 2