A THOUGHT OF ECSTASY

Altersfreigabe

Zur Webseite

August 2019. Frank erkennt in einem neu erschienenen Buch seine eigene zwanzig Jahre zurückliegende Geschichte wieder. Er erinnert sich an Marie, mit der er in Deutschland eine Beziehung hatte, bevor sie aus seinem Leben nach Amerika verschwand. Auf der Suche nach ihr kommt Frank in ein Land, das unter einer erdrückenden Hitzewelle erstarrt und sich in Misstrauen und politischer Paranoia verliert. Er begibt sich auf eine Reise in die Wüste, auf den Spuren von Maries Leben. Inspiriert von George Bataille und Jean Baudrillard, schickt Regisseur RP Kahl einen Ausländer auf einen Trip in eine sonnendurchflutete Welt aus Verführung und Todessehnsucht. So wie Begehren eine neue Realität schafft, kann Wahn die Wirklichkeit verändern. Und ein Kuss ist der Anfang von Kannibalismus an diesem heißesten Tag aller Zeiten, dem 13. August 2019.

BITTE BEACHTEN SIE: Die 1. und 2. Vorstellung werden im englischen Original mit deutschen Untertiteln gezeigt. AUSNAHME: In der 3. Vorstellung wird die deutsche Fassung mit englischen Untertiteln gezeigt.

tags: Einsamkeit, Liebe, Sexualität, Spielfilm, Stadt

Darsteller: RP Kahl, Deborah Kara Unger, Ava Verne, Lena Morris, Buddy Giovinazzo

Credits

Drehbuch: RP Kahl, Torsten Neumann

Kamera: Markus Hirner

Schnitt: Angelo Wemmje, Diana Zolotarova, Peter Loewe

Musik: Szary, Gajek

Kostüme: Kahtrine Hempel

Ton: Peter Memmer

Produzent: RP Kahl, Torsten Neumann

Koproduzent: Daniel Schössler, Deborah Kara Unger

Produktion (Firma): Studio RPK

Koproduktion (Firma): Independent Partners Film

Regie: RP Kahl

Redakteur: Daniel Schössler

TV-Sender: ZDF/3sat

Biografie

RP Kahl wurde 1970 in Cottbus geboren. Er studierte an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin, Außenstelle Rostock, und arbeitet seit 1990 als Schauspieler. Im Jahr 1995 wechselt er auch hinter die Kamera. Er produzierte den Spielfilm SILVESTER COUNTDOWN von Oskar Roehler (Hypoförderpreis Filmfest München 1997). Gemeinsam mit Luggi Waldleitners Roxy-Film produzierte Kahl sein Spielfilm-Regiedebüt ANGEL EXPRESS (FILMFEST MÜNCHEN 1998). Mit Torsten Neumann entwickelte er das Projekt 99EURO-FILMS. 2005 war er beim FILMFEST mit seinem Dokumentarfilm MÄDCHEN AM SONNTAG zu Gast. Daneben entstehen Musikvideos, Theaterproduktionen, Performances und Videokunstarbeiten. Kahl unterrichtet an diversen Hochschulen und Universitäten.

Vorstellungen

Samstag, 24.06.2017, 12:30 Uhr (90 Min.)
HFF AudimaxX

OmdU, OmeU

Presse
Sonntag, 25.06.2017, 22:00 Uhr (90 Min.)
ARRI Kino

OmdU, OmeU; Filmteam ist anwesend

Dienstag, 27.06.2017, 22:30 Uhr (90 Min.)
HFF AudimaxX

OmdU, OmeU; Vor dem Film: Einführung durch Regisseur RP Kahl

Donnerstag, 29.06.2017, 17:30 Uhr (90 Min.)
HFF Kino 1

DF mit engl. UT; Nach dem Film: Q&A mit Regisseur RP Kahl