ASHWATTHAMA

Banditen überfallen brutal Ishvakus Zuhause und töten seine Mutter. Nach diesem schrecklichen Ereignis wird der Neunjährige in das Dorf seines Onkels geschickt, um dort ein neues Leben mit seinen Cousins zu beginnen. Immer noch unter Schock flüchtet Ishvaku sich in ein imaginäres Reich, um so seinen Verlust zu verkraften. Aber die Rätsel der Realität wollen den Kleinen nicht so recht loslassen. Eine mythische Geschichte, erzählt in bestechenden Schwarz-Weiß-Bildern.

tags: Familie, Kindheit, Spielfilm, Spiritualität, Trauer/Trauma

Darsteller: Aryan Singh, Lovely Singh, Sangita Kumari, Chitra Sharma, Pushpendra Singh

Credits

Drehbuch: Pushpendra Singh

Kamera: Ravi Kiran Ayyagari

Schnitt: Sanjay Tudu

Musik: Ajit Singh Rathore

Produktionsdesign: Amrendra Srivastav

Ton: Ajit Singh Rathore

Produzent: Sanjay Gulati, Pushpendra Singh, Ajit Singh Rathore

Produktion (Firma): Crawling Angel Films, Marudhar Arts, ASR Films

Weltvertrieb: Asian Shadows International Sales Ltd.

Regie: Pushpendra Singh

Biografie

Pushpendra Singh studierte am Institut für Film und Fernsehen in Pune in Indien, wo er inzwischen als Gastdozent tätig ist. Seine Karriere begann er als Schauspieler. 2009 spielte er in Amit Duttas Film THE MAN'S WOMAN AND OTHER STORIES eine Hauptrolle, ebenso 2014 in Max Linz’ Film ICH WILL MICH NICHT KÜNSTLICH AUFREGEN, der auf der Berlinale zu sehen war. Sein Debütfilm THE HONOUR KEEPER (LAJWANTI) wurde im selben Jahr auch auf der Berlinale gezeigt. ASHWATTHAMA ist sein zweiter Langfilm als Regisseur. Momentan arbeitet er an einem Dokumentarfilm über muslimische Musiker in der Wüste Thar, die einer niedrigen Kaste angehören und um ihr musikalisches Erbe kämpfen.

Vorstellungen

Freitag, 29.06.2018, 17:00 Uhr (120 Min.)
Münchner Freiheit 4

Nach dem Film: Q&A mit Regisseur Pushpendra Singh

Sonntag, 01.07.2018, 18:30 Uhr (120 Min.)
Rio 2

Nach dem Film: Q&A mit Regisseur Pushpendra Singh

Donnerstag, 05.07.2018, 14:30 Uhr (120 Min.)
Münchner Freiheit 2