FÜR MEINE TOCHTER

Zahlreiche Menschen haben sich auf der Flucht vor Krieg und Armut auf den Weg nach Europa gemacht. Apotheker Benno Winkler kümmern weltpolitische Entwicklungen allerdings wenig, ist doch seine kleine Welt schon in den Grundfesten erschüttert durch den tragischen Verlust seiner Frau. Da erreicht ihn die Nachricht, dass sich seine Tochter Emma von Berlin aus nach Syrien aufgemacht hat, um sich dort als Fluchthelferin zu engagieren. Nun ist Emma verschwunden – und ihr Vater begibt sich auf eine Odyssee, in deren Verlauf er am eigenen Leib erfahren muss, was es bedeutet, vor Krieg und Gewalt zu fliehen. Denn um Emma zu finden, muss Benno sich gemeinsam mit Emmas Freund Max und dem türkischen Fahrer Ilkay mitten ins syrische Kriegsgebiet vorwagen.

tags: Familie, Krieg, Krise/Revolution, Spielfilm

Darsteller: Dietmar Bär, Anna Hermann, Merlin Rose, Adam Bay

Credits

Drehbuch: Michael Helfrich, Sarah Schnier

Kamera: Moritz Schultheiß

Schnitt: Monika Schindler

Musik: Rene Dohmen, Joachim Dürbeck

Kostüme: Ingrida Bendzuk, Zakia Essouci

Ton: Ludwig Bestehorn

Produzent: Ivo-Alexander Beck

Produktion (Firma): Ninety-Minute Film GmbH

Koproduktion (Firma): Bavaria Fiction GmbH

Regie: Stephan Lacant

Redakteur: Alexander Bickel, Thorsten Ritsch

TV-Sender: Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)

Biografie

Stephan Lacant wurde 1972 in Essen geboren und wuchs im Ruhrgebiet auf. Nach dem Abitur studierte er zunächst Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften in Bochum und Köln, bevor er nach Amerika übersiedelte. Während seines mehrjährigen Aufenthalts in New York absolvierte er eine Regieausbildung am Stella Adler Acting Conservatory und an der NY Film Academy. Einige weitere berufliche Stationen waren das Frank Daniel Drehbuchseminar, Regieseminare mit Judith Weston, das IFS Autorenprogramm und die Teilnahme am Berlinale Talentcampus. Stephan Lacant lebt heute mit seiner Familie in Berlin. 2013 legte er mit FREIER FALL sein deutschsprachiges Langfilmdebüt vor. Danach drehte er für die Fernsehserie DER KRIMINALIST zwei Folgen. 2017 folgte der TV-Film TOTER WINKEL. Im selben Jahr stellte er auf dem FILMFEST MÜNCHEN die Kinoproduktion FREMDE TOCHTER vor, der sich anhand einer Liebesgeschichte dem Konflikt zwischen muslimischen und abendländischen Traditionen widmete.

Vorstellungen

Freitag, 29.06.2018, 19:30 Uhr (89 Min.)
City 1

Filmteam ist anwesend

Montag, 02.07.2018, 10:00 Uhr (89 Min.)
HFF AudimaxX