AMMORE E MALAVITA

Don Vincenzo will mit Hilfe seiner Gattin Donna Maria aus dem Gangsterleben aussteigen. Um seine kriminelle Umgebung zu täuschen, muss ein Schuhmacher sterben, der Don Vincenzo ähnelt und an dessen Statt beerdigt wird. Zu blöd, dass Krankenschwester Fatima den quicklebendigen Don Vincenzo gesehen hat, weshalb die beiden Bodyguards Ciro und Rosario sie töten sollen. Noch blöder, dass einer der Killer, Ciro, in Fatima eine Kindheitsliebe erkennt – sogar die einzige Frau, die er jemals liebte. Ciro versteckt Fatima und beginnt einen blutigen Kampf gegen seinen eigenen Clan. Die Regiebrüder Antonio und Marco Manetti haben ihrer Gangsterkomödie witzige Gesangseinlagen und ausufernde Choreografien eingepflanzt, inklusive „What a feeling“ auf Neapolitanisch. Ihr Film lief im Wettbewerb von Venedig und gewann dort zwei Francesco-Pasinetti-Preise für die beste Regie und das beste Ensemble.

tags: Komödie, Liebe, Musik, Spielfilm, Verbrechen/Mord

Darsteller: Giampaolo Morelli, Serena Rossi, Claudia Gerini, Carlo Buccirosso, RAIZ

Credits

Drehbuch: Michelangelo La Neve, Antonio Manetti, Marco Manetti

Kamera: Francesca Amitrano

Schnitt: Federico Maria Maneschi

Musik: Pivio Aldo De Scalzi

Produktionsdesign: Noemi Marchica

Kostüme: Daniela Salernitano

Ton: Lavinia Burcheri

Produzent: Carlo Macchitella, Antonio Manetti, Marco Manetti

Produktion (Firma): Madeleine, Manetti Bros. Film, Rai Cinema

Weltvertrieb: Rai Com

Regie: Marco Manetti, Antonio Manetti

Biografie

Marco Marinetti (oben), Jahrgang 1968, und Antonio Manetti (unten), Jahrgang 1970, wurden beide in Rom geboren. Die Brüder arbeiten als Schauspieler, Regisseure und Drehbuchautoren. Nachdem er das Verfassen von Drehbüchern bei Agenore Incrocci, Furio Scarpelli und Ettore Scola gelernt hatte, drehte Antonio 1994 einen Kurzfilm auf Video. Sein Bruder Marco arbeitete für Regisseur Vittorio Sindoni und drehte den Kurzfilm PASSAPAROLA. Gemeinsam inszenierten sie erstmals für einen Beitrag im Episodenfilm DE GENERAZIONE (1994). Sie bildeten daraufhin ein Regie-Duo. Ihre nächsten gemeinsamen Projekte waren TORINO BOYS (1997) und die Horrorkomödie ZORA LA VAMPIRA (2000). Nach dem Thriller PIANO 17 (2005) drehten die Gebrüder Marinetti für eine TV-Krimiserie und L’ARRIVO DI WANG (2011). AMMORE E MALAVITA ist ihr jüngster gemeinsamer Film.

Vorstellungen

Freitag, 29.06.2018, 20:00 Uhr (140 Min.)
HFF AudimaxX
Montag, 02.07.2018, 14:30 Uhr (140 Min.)
HFF AudimaxX