MY NAME IS MYEISHA

Mit ihrer Cousine und einer Freundin macht die 19-jährige Myeisha Jackson sich auf den Weg in die rauschende Nacht von Los Angeles. Doch eine Autopanne zwingt sie zum Stopp. Myeisha nickt alleine im Wagen ein, als ihre Begleiterinnen Hilfe holen. Dann rückt die Polizei an, und eine Katastrophe nimmt ihren Lauf. Gleichzeitig wird ein Schuss zum Startschuss in eine Traumwelt, in eine Welt voller Sturm und Drang und Möglichkeiten und Hip-Hop. Nach einer wahren Begebenheit – sowie nach dem Bühnenstück „Dreamscape“ von Rickerby Hinds.

tags: Jugend/Coming of Age, Musik, Spielfilm, Zeitgeschehen

Darsteller: Rhaechyl Walker, John Merchant, Dominique Toney, Dee Dee Stephens, Gregg Daniel

Credits

Drehbuch: Rickerby Hinds, Gus Krieger

Kamera: Jeff Moriarty

Schnitt: Matthew Herrier

Musik: James Raymond

Produktionsdesign: Drina Durazo

Kostüme: Alex Grace

Ton: Sheena Moriarty

Produzent: Carl W. Lucas

Koproduzent: Michael Glassman

Produktion (Firma): Echowolf Productions

Weltvertrieb: Gersh Agency

Regie: Gus Krieger

Biografie

Gus Krieger lebt in Los Angeles und arbeitet als Regisseur, Autor und Produzent. Bislang war er vor allem an Horrorstoffen wie WOULD YOU RATHER (2012), THE BINDING (2016) und FENDER BENDER (2016) beteiligt. Er schreibt nicht nur fürs Kino, sondern auch für die Bühne.

Vorstellungen

Freitag, 29.06.2018, 20:30 Uhr (85 Min.)
Münchner Freiheit 3

Nach dem Film: Q&A mit dem Regisseur Gus Krieger

Samstag, 30.06.2018, 15:30 Uhr (85 Min.)
Münchner Freiheit 3

Nach dem Film: Q&A mit dem Regisseur Gus Krieger